Wildeshausen Bis auf zwei Restplätze ist der erste Abschnitt des Bebauungsplans „Vor Bargloy“ komplett ausverkauft. Die Stadt plant deshalb die Erschließung weiterer Flächen entlang des Bargloyer Weges Richtung Westring im Bereich der Kornblumenstraße.

Wie Bürgermeister Jens Kuraschinski während der jüngsten Bauausschusssitzung mitteilte, werden die Planungen bald abgeschlossen sein. Es ist vorgesehen, in Kürze die Bauarbeiten auszuschreiben und nach den Sommerferien mit der Erschließung zu beginnen. Die Stadtverwaltung geht von einer Bauzeit von rund sechs Monaten aus, so dass die neu erschlossenen Flächen im Frühjahr für eine Bebauung zur Verfügung stehen.

Parallel dazu ist vorgesehen, ebenfalls nach den Sommerferien das Verfahren zur Grundstücksvergabe durchzuführen. Während der Erschließung der Grundstücke können die Interessenten ihre Planungen vorantreiben und einen Baubeginn für Frühjahr 2016 anstreben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Grünes Licht gab der Bauausschuss auch für den endgültigen Ausbau der Erschließungsstraße „Buchbinderstraße“ im Gewerbegebiet „Beim grauen Immenthun“ noch in diesem Jahr. Bisher ist eine Tragschicht aus Asphalt vorhanden. Auf einer Länge von 225 Metern und einer Breite von sechs Metern soll nun die Fahrbahn asphaltiert werden. Vorgesehen sind zudem neben zwei Wendehammern ein einseitiger, 2,50 Meter breiter Gehweg sowie einige Längsparkstreifen für Lkw.

Der Gehweg soll die Gehwege der Straßen „Am Umspannwerk“ und Spenglerstraße verbinden. Eine Anbindung für Pkw ist nicht vorgesehen, um hier keine schnell überlastete Abkürzung zwischen Visbeker Straße und Westring zu schaffen. Der Straßenausbau, der mit 191 000 Euro veranschlagt wird, soll von August bis September erfolgen.

Zu Beginn der Bauausschusssitzung hatte der ehemalige Ratsherr Ulrich Kramer die Einwohnerfragestunde genutzt, um für den Orgelneubau in der Alexanderkirche zu werben. Über alle Konfessionsgrenzen hinweg gelte es, dieses ambitionierte Vorhaben im historischen Kern von Wildeshausen zu unterstützen und nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Uta-Maria Kramer Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.