Dötlingen Einstimmig haben die 33 Stimmberechtigten der aktuell knapp 90 Mitglieder der Waldreitschule Dötlingen während der Mitgliederversammlung in der Reiterklause auf dem Hof Aschenbeck einen neuen Vorstand gewählt. Damit befindet sich der traditionsreiche Reitverein wieder in ruhigerem Fahrwasser.

Dahinter steht zugleich die Chance, die Waldreitschule wieder zu dem zu machen, was sie über Jahrzehnte war: einer der Mittelpunkte der Reiterei im Kreisreiterverband Oldenburg.

Ein erster Schritt war die Bildung des neuen Vorstands. Zur ersten Vorsitzenden wurde Christa Verhaeg gewählt. Zweite Vorsitzende ist Renate Hocke und dritte Andrea Kratzmann. Die drei Vereinsmitglieder hatten schon im Notvorstand zusammengearbeitet. Ferner wurde Erika Ziegler zur Rechnungsführerin, Berit Meins zur Schriftführerin und Vera Schröder zur Sportwartin gewählt. Damit ist der Vorstand wieder komplett.

Zuvor hatten sich die Mitglieder in einem „Blitzlicht“ nahezu ausnahmslos für einen Erhalt der Waldreitschule ausgesprochen, immerhin ging es um den Vereinserhalt oder eine Auflösung. Die Blitzumfrage bildete die Basis für die folgenden Wahlen, die alle einstimmig über die Bühne gingen.

Vor den Wahlen hatte der Notvorstand den Weg aus der Krise aufgezeigt. Demnach wird der Hallenpachtvertrag in einen Nutzungsvertrag umgewandelt. Damit kann der Verein zehn Stunden Unterricht in der Halle an der Reiterklause in der Woche ausrichten. So verringert sich die Pachtzahlung an den Eigentümer der Reitanlage, die Familie Aschenbeck, und entlastet die Vereinskasse.

Den Fehlbetrag werden die aktiven Reiter als eigentliche Nutzer der Anlage beisteuern. Eine Praxis, wie sie mittler-weile in den meisten Reitvereinen üblich ist. Neben dem bisherigen Jahresbeitrag zahlen die Aktiven des Vereins künftig eine monatliche Pauschale an den Verpächter. Für Auswärtige beträgt sie 30 Euro. Eine Lösung, die dem Verpächter den Pachtzins bringt und dem Verein das finanzielle Überleben ermöglicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die vom zurückgetretenen Altvorstand angehäuften Schulden von rund 6000 Euro werden in einem ausgearbeiteten Tilgungsprogramm beglichen. Das gibt das neu vorgestellte Finanzierungskonzept her.

In diesem Zusammenhang bedankte sich der Notvorstand für das Verständnis bei der Familie Aschenbeck, allen Gläubigern und auch den Vertretern der Vereine aus dem Kreisreiterverband, insbesondere auch dem Kreisvorsit-zenden Hanno Naber.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.