LANDKREIS Vorsichtig nimmt Anna-Catharina Lieb ein kleines Ferkel auf den Arm. Die 11-Jährige ist ganz gerührt von dem kleinen Schwein – genau wie Rike Bode (12). Zusammen liebkosen sie das Tier, geben ihm Spitznamen wie „Schweinepups“ – bis es anfängt zu strampeln und doch wieder zurück in den Stall will.

Die beiden sind am Donnerstag auf dem Hof von Torsten und Kerstin Deye in Haschenbrok zu Besuch. Beide wollten einmal sehen, wie Schweinehaltung in Wirklichkeit eigentlich aussieht. Eine Überraschung gab es dabei für die beiden auch. „Auf Fotos sehen Schweine immer so klein aus, in Wirklichkeit sind sie ja richtig groß“, sagt Rike aus Brettorf.

In der Realschule Wildeshausen gehen sie beide in die fünfte Klasse. Dort haben sie im Unterricht zur Zeit das Thema Massentierhaltung. Am Zukunftstag sehen sie, wie das Leben als Landwirt tatsächlich aussieht. Beiden ist die Landwirtschaft nicht ganz fremd. „Ich war bisher aber nur auf Bauernhöfen mit Kühen“, meint Anna-Catharina aus Wildeshausen.

Torsten und Kerstin Deye freuen sich, dass sie Einblick in das Hofleben geben können. „Das ist auch unser Ziel, den Leuten zu vermitteln, wie Landwirtschaft heute abläuft“, sagt Torsten Deye.

Und so führen die Deyes die beiden Schülerinnen über den Hof. Am Morgen haben sie bereits die Schweine gefüttert, sich die Trecker angesehen und sich vieles über Ferkelerzeugung und Schweinemast erzählen lassen. Auch die Biogasanlage und das Fahren mit dem Trecker über die Felder wollen die Deyes Rike und Anna-Catharina nicht vorenthalten.

So lernen die Schülerinnen allerhand Wissenswertes über die Hoftiere. „Schweine sind dem Menschen ja sehr ähnlich“, erklärt Torsten Deye den beiden Mädchen. Die beiden sehen erstaunt aus – das ist etwas ganz Neues für sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neu ist auf dem Hof übrigens auch die Möglichkeit, sich zum Landwirt ausbilden zu lassen. Phil Hesselmann (19) ist seit August der Azubi bei den Deyes. „Wir wollen die Leute mehr an die Höfe heranholen“, meint Torsten Deye.

Deswegen wünscht er sich, dass auch öfter Schüler bei ihm im Schweinestall vorbeischauen können. Auch Anna-Catharina und Rike wollen nach ihrem Tag auf dem Schweinehof noch einmal wieder vorbeikommen. Denn nach ihrem Tag auf dem Hof in Haschenbrok können die beiden Mädchen sich gut vorstellen, später selbst Landwirtin zu werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.