HOLZHAUSEN „Du gehörst zur Familie, auch wenn Du nicht mehr bei uns wohnst“, gab Betriebsleiter Ralf Eilers seinem Mitarbeiter Herwig Voß mit auf den Weg. Der 42-jährige Landwirt ist seit 25 Jahren auf dem Hof Eilers in Holzhausen beschäftigt. „Er war mein letzter Lehrling“, erinnerte sich Seniorchef Gerd Eilers am Montag bei einer kleinen Feier anlässlich des Firmenjubiläums.

„Der Beruf wurde mir in die Wiege gelegt“, sagte Voß, der mittlerweile in Neerstedt lebt. „Ich bin schon als Kind mit Kartoffeln groß geworden.“ Großvater Heinrich Voß hatte in Bissel (Gemeinde Großenkneten) einen landwirtschaftlichen Betrieb, den später sein Vater Manfred Voß übernommen habe. Auch die Lehrjahre seien schön gewesen, so der Jubilar. Seine Prüfung legte Herwig Voß auf dem Betrieb Friedrich Ahlers in Düngstrup ab. „Unter anderem musste ich Fragen zum Pflanzenschutz beantworten“, erinnerte er sich.

Ralf Eilers berichtete, dass Voß in den ersten Jahren alle Arbeiten – von der Versorgung der Schweine bis zum Ackerbau – erledigt habe. Inzwischen habe er sich auf den Kartoffelanbau spezialisiert. „Die Schweine wissen nicht mehr, wer Du bist“, meinte Eilers, der die Zuverlässlichkeit des Mitarbeiters lobte. Zu den Gratulanten gehörten auch Hermann Lohbeck, Referent für Arbeitnehmerfragen bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Jens Petermann für die Arbeitnehmer in der Kammerversammlung und Kreislandwirt Jürgen Seeger. Voß habe viel zum „Wir-Gefühl“ auf dem Betrieb Eilers mit seinen fünf fest angestellten Mitarbeitern und zahlreichen Saisonkräften beigetragen, meinte Lohbeck. Seeger überreichte eine von Kammerpräsident Arendt Meyer zu Wehdel unterzeichnete Ehrenurkunde. In seiner Freizeit hilft Voß seiner Lebensgefährtin Petra Höpe-Schneidewind auf dem Pferdehof. Auch Sohn Lukas (10) wolle Landwirt werden, berichtete er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.