+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Mögliches Rechtes Netzwerk In Hessen
Polizeipräsident Münch tritt nach Drohmail-Affäre zurück

GROßENKNETEN Ein Riesenerfolg war im Jahr 2007 das erste Großenkneter Straßenfrühstück. 800 Gäste nahmen an den langen Tischen auf der gesperrten Hauptstraße Platz und bedienten sich an drei Büfetts. Es wollten noch mehr dabei sein, doch der Bürgerverein musste aus organisatorischen Gründen bei 800 Schluss machen. „Diesmal sind wir auf bis zu 1000 Gäste vorbereitet“, so Bürgervereinsvorsitzender Michael Feiner. Am Sonntag, 8. August, soll es nämlich eine Neuauflage geben.

Der Bürgerverein sieht das gemeinsame Frühstück als gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und sich kennen zu lernen. Dass auch dieses Mal viele Großenkneter und auch Gäste von außerhalb dabei sein wollen, ist zu erwarten. 2007 jedenfalls herrschte prima Stimmung bei dieser außergewöhnlichen Aktion.

Hauptstraße gesperrt

Die Großenkneter Hauptstraße wird am Sonntag, 8. August, für die Dauer der Aktion für den Kfz-Verkehr voll gesperrt sein. In einer langen Reihe vom Rieskamp bis zum Gasthaus Kempermann werden die Tische und Bänke mitten auf der Straße aufgebaut. Das einzige, was die Frühstücksgäste selber mitbringen müssen, sind Becher, Besteck und Teller. Alles andere gibt es vor Ort. Drei Brötchenlieferanten sind im Einsatz (Bäckerei Zimmermann, Bäckerei Meyer-Mönchhof und Kaufhaus Hellbusch). Für die Wurstwaren, Marmeladen, Tee, Kaffee usw. sorgen Hellbusch und Boekhoff. Heidemark sponsert Aufschnitt. Jürgen Röhrke kümmert sich ums Obst. 2100 Brötchen, 3000 Scheiben Wurstaufschnitt, 1500 Scheiben Käse, unzählige Gläser Marmelade, reichlich frisches Obst und Joghurt wurden unter anderem 2007 „verputzt“. Das Technische Hilfswerk Wardenburg ist wieder vor Ort mit der Feldküche und sorgt für heißes Wasser und 1000 gekochte Eier.

Die Gäste werden sich auch dieses Mal an drei Büfetts, die im Verlauf der Hauptstraße aufgebaut werden, nach Lust und Laune bedienen können. Das kostet 6 Euro pro Person (Kinder bis einschließlich 14 Jahre: 3 Euro).

Vorverkauf ab 14. Juli

Wer am Frühstück teilnehmen möchte, kann ab dem 14. Juli die „Buttons” zum Anstecken erwerben. Die gibt es bei Bäcker Zimmermann, in den Geschäften Dieken und Hellbusch sowie in der Heide-Apotheke und bei Eis Röhrke.

Mithelfen wollen auch wieder Landvolk, Landfrauen und die Freiwillige Feuerwehr Großenkneten. Die Gemeinde unterstützt das Vorhaben.

NWZ-Verlosung

Für die Kinder wird eine Hüpfburg aufgebaut. Die NWZ  unterstützt die Aktion mit einer Verlosungsaktion. Zu gewinnen ist eine Kaffeemaschine „Dolce Gusto“. Die ersten 300 Teilnehmer, die ihre Coupons abgeben, die auf den Tischen liegen werden, erhalten außerdem ein NWZ-Frühstücksbrettchen.

Das Frühstück auf der Hauptstraße wird am 8. August um 9 Uhr mit einer kleinen ökumenischen Andacht beginnen. Ab 9.30 Uhr sind dann die Büfetts eröffnet. Spätestens um 14 Uhr soll die superlange Frühstückstafel wieder aufgelöst werden.

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.