Ganztägiges Programm – Zuschauer willkommen

Die Kreistierschau ist am Sonnabend, 23. Juni, auf dem Gelände des neuen Gewerbegebiets Neerstedt-Süd am Neerstedter Ortseingang (zwischen der Landesstraße 872 und der Kreisstraße 237 nach Dötlingen).

Der Programmablauf:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

bis 9.30 Uhr: Auftrieb der Tiere und Einrichtung der Infostände

10 Uhr: Eröffnung der Kreistierschau 2007 durch den Vorsitzenden Herbert Haske und Beginn des Richtens Rinder und Kaninchen

11 Uhr: Beginn des Jungzüchterwettbewerbs

12 Uhr: Beginn Richten Einzeltiere Rinder; Beginn Richten Ponys und Pferde

13 Uhr: Fohlenchampionat

14.30 Uhr: Jagdhornbläser Wildeshausen/Dötlingen

14.45 Uhr: Präsentation der Siegertiere und Ehrungen im großen Ring

20 Uhr: Treff am Abend für alle Interesierten bei Musik und Köstlichkeiten, Ehrenpreisausgabe

für die Siegtiere, „Kehraus“ der Bewirtschaftungszelte

Vier Tierschauvereine machen mit bei der Veranstaltung. Mit der Resonanz sind die Veranstalter zufrieden.

Von Ulrich Suttka

Neerstedt Zu später Stunde waren am Dienstag sechs Männer auf der Fläche des neuen Gewerbegebietes Neerstedt-Süd zu beobachten, wie sie Stöcke setzten und Strecken ausmaßen. Es waren die Organisatoren der Tierschau 2007. Bodo Wilhelmy, Cord Danckwardt, Hans-Jürgen Hollmann, Hartmut Franz, Herbert Haske und Heinz Freye legten vor Ort auf dem Areal zwischen der Landesstraße 872 und der Kreisstraße 237 fest, wie die Schau 2007 aufgebaut wird.

Nach vierjähriger Pause wird dieses Schaufenster der Landwirtschaft am Sonnabend, 23. Juni, wieder ausgerichtet. Die Wildeshauser organisieren die Großveranstaltung gemeinsam mit den Tierschauvereinen aus Delmenhorst, Großenkneten und Wardenburg. Damit ist fast der gesamte Landkreis Oldenburg (bis auf Hude) bei der Schau in Neerstedt vertreten, freute sich der Vorsitzende des Wildeshauser Tierschauvereins, der Neerstedter Herbert Haske.

Er zeigte sich mit dem Zuspruch der Züchter „sehr zufrieden“. 130 Kühe, 41 Jungzüchter mit ihren Kälbchen, zehn Ponys und 28 Pferde stellen sich dem Urteil der vier Richter in drei Vorführringen. Die etwas geringere Meldung bei den Pferden dürfte mit den Weser-Ems-Meisterschaften am selben Tag in Cloppenburg zusammenhängen. Hinzu kommen Kaninchen und Geflügel.

Das bislang leere Gewerbegebiet liege zentral, biete viel Platz und gute Bedingungen, begründeten die Veranstalter die Entscheidung für Neerstedt. Auch seien Strom- und Wasseranschlüsse problemlos vorhanden.

Den regionalen Wettbewerb sehen die Veranstalter auch als Möglichkeit, der interessierten Öffentlichkeit einen Einblick in die bäuerliche Nutztierhaltung zu geben und über die aktuellen Entwicklungen in der Landwirtschaft zu informieren. Zum Programm auf dem Ausstellungsgelände gehören Stände von rund zehn Betrieben, die im Agrarsektor tätig sind, sowohl als Lieferanten oder auch Dienstleister der landwirtschaftlichen Betriebe. Vor Ort informieren zudem das Grüne Zentrum Huntlosen (Landwirtschaftskammer), die Jäger mit dem Infomobil, die Landjugend, der Imkerverein Wildeshausen und die Berufsbildenden Schulen Wildeshausen, Fachrichtung Landwirtschaft.

Der Eintritt zu der ganztägigen Veranstaltung ist frei. Parkplätze stehen im Bereich zwischen der neuen Erschließungsstraße ins Gewerbegebiet und der Landesstraße 872 ausreichend zur Verfügung. Am Ausstellungstag erscheint ein Katalog mit allen Informationen zur Schau und den Tieren. In einem Bewirtungszelt wird für Speisen und Getränke gesorgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.