+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Software-Unternehmer
John McAfee tot im Gefängnis gefunden

Sandtange Die alten Dieselmotoren leisten 40 PS oder sogar noch weniger. Verglichen mit den heutigen landwirtschaftlichen Arbeitsmaschinen sind sie schwach auf der Brust. Aber der Klang und die filigrane Bauweise! Kein Wunder, dass alte Trecker immer noch viele Anhänger haben. In Sandtange ist im Oktober 2016 extra ein Hanomag-Club gegründet worden.

Ziel der Vereinigung ist der Erhalt der legendären Schlepper. „Hanomag werden seit 1971 nicht mehr gebaut und es gibt nicht mehr viele“, so der Club-Vorsitzende Karl Claußen. Doch gegen den Verfall lässt sich glücklicherweise etwas tun. Einige in die Tage gekommene Fahrzeuge sind vom Rost befreit und restauriert worden. Die alten Vierzylinder laufen rund, andere Teile sind ersetzt worden. Ersatz zu finden, ist wegen der angebotenen Nachbauten zum Glück kein wirkliches Problem.

Mit 15 Gründungsmitgliedern starteten die Sandtanger ihre Initiative. Keine zwei Jahre später hat der HCS, so sein Kürzel, bereits sein 50. Mitglied aufgenommen. Alle noch vorhandenen Fahrzeuge sind über 40 Jahre alt und haben damit den Status von Oldtimern. Im Bereich Hatten, Hude und Oldenburg seien noch recht viele zu finden, weiß Claußen. Mitten in diesem Dreieck – in Tweelbäke – hatte die Firma Wilhelm Gebken als Hanomag-Generalvertretung ihren Sitz. Das wirkt bis heute nach.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Claußen: „Der HCS hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese schönen, robusten Trecker zu pflegen oder wieder instand zu setzen, um sie der Öffentlichkeit vorzustellen.“ Am 4. August werden die Mitglieder ihre alten Fahrzeuge deshalb auf einer kleinen Rundtour durch die Gemeinde vorführen. Gestartet wird ab 14 Uhr in Sandtange am Wietingsweg, weiter rollen die Maschinen dann über den Ossendamm, die Hatter Landstraße, den Mühlenweg, Borchersweg dann rechts in den Sommerweg bis zum Grenzweg und über die Hatter Landstraße wieder zurück zum Ausgangspunkt, der zugleich als Festplatz dient.

Ab 15 Uhr werden hier auswärtige Oldtimer und Schlepper aller Fabrikate mit ihren Besitzern erwartet. Geplant ist ein gemütlicher Nachmittag mit Klönschnack bei Kaffee und Kuchen, Fischbrötchen, kalten Getränken und guter Unterhaltung. Wer mit seinem Hanomag an der Rundtour teilnehmen möchte, sollte sich anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (Telefon 0173 8513350). Wichtig: Die Fahrzeuge müssen technisch in Ordnung sein und über gültigen TÜV verfügen.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.