SANDKRUG Eine Prämiere feierten die Sandkruger Malteser jetzt. Zum ersten Mal bot der Hilfsdienst in Sandkrug in Eigenregie eine zweitägige Dozentenfortbildung an.

Insgesamt ließen sich 22 Teilnehmer in den Umgang mit den verschiedensten AED-Geräten (Automatische-Elektrische-Defibrillation) einweisen. Die Absolventen sind jetzt berechtigt als Ausbilder für den Malteser Hilfsdienst Laienhelfer im Umgang mit solchen Defebrillatoren zu schulen. Außerdem dürfen sie die Erstinbetriebnahme dieser Geräte, beispielsweise in Firmen oder öffentlichen Gebäuden, vornehmen.

Häufig sind diese Geräte an öffentlichen Plätzen, wie Flughäfen oder bei größeren Firmen, zu finden. AED-Geräte sind einfache Defibrillatoren, die von Laienhelfern im Kampf gegen den plötzlichen Herztod eingesetzt werden dürfen.

Nach insgesamt 16 Unterrichtseinheiten mit zahlreichen Fallbeispielen haben alle Teilnehmer, die aus dem gesamten Bundesgebiet nach Sandkrug angereist waren, die umfangreiche praktische Prüfung bestanden. Neben der praktischen Unterweisung in die unterschiedlichsten Geräte waren unter anderem auch rechtliche Grundlagen Inhalt der Dozentenfortbildung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von den Sandkruger Maltesern nahmen auch die Ausbilder Simon Eilers, Amke Eilers, Andre Siebler, Andreas Weise, Froukje Hamminga und Thomas Zyweck an dieser Fortbildung teil. Die Dozenten, Diözesanausbildungsreferent Thomas Kruppa von der Malteser- Landesgeschäftsstelle in Vechta, Hendrik Huscher, Ausbilder der Malteser Ortsgruppe Sandkrug und Bernd Fötsch von der Firma Phillips waren von der unerwartet großen Teilnehmerzahl überrascht.

Aufgrund der positiven Resonanz aller Teilnehmer und der Dozenten planen die Sandkruger Malteser, zukünftig weitere Fortbildungen dieser Art anzubieten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.