Sandkrug Stolz blickt Julian Rotermund aufs Smartphone und zeigt die roten Punkte auf der Karte: „Wir beliefern bereits 25 Märkte im Nordwesten“, erzählt der Sandkruger. „Es läuft gut“, meint auch Geschäftspartner Finn Brüggemann. „Wir liegen deutlich über unserem Businessplan und haben das Jahreskontingent von 3500 Flaschen fast verkauft.“ Das selbst entwickelte Getränke der Freunde – „FJU – ein Fruchtsaft mit 15 Umdrehungen“ – komme an im Sommer 2019.

Nachdem unsere Zeitung im April exklusiv über die „Schnapsidee“ und die Gründung der Firma – FJU bezieht sich auf die Anfangsbuchstaben der Vornamen Finn und Julian – berichtet haben, verbreitete sich die Botschaft vom neuen In-Getränk rasend. Das Duo ließ sich unter anderem von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Landkreis Oldenburg (WLO) und der Industrie- und Handelskammer (IHK) beraten. „Auch von der Comes-Unternehmensberatung bekamen wir Hilfe“, erzählt Julian. Banner in Knall-Orange wurden bestellt, Werbespots gedreht und eine Marketing-offensive in den sozialen Netzwerken gestartet. Vor allem mit dem Auftritt an der Beach-Bar des Sees in Westrittrum ernteten die 25-jährigen Newcomer viele „Likes“.

Die Festival-Zeit spielte ihnen in die Hände: „Wir waren auf der Oldenbora an jeder Theke vertreten“, erzählt Finn. Auch bei diversen Freiluftfeten im Nordwesten steht FJU auf den Tischen. Beim Tabularaaza-Festival ab 3. August auf einem Acker in Wiemerslande (Gemeinde Hatten) werde der orangefarbene Likör das offizielle Empfangsgetränk sein. Und noch ein heißes Eisen haben die beiden im Feuer: Für 2020 seien sie im Gespräch mit den Machern des Heavy-Metall-Festivals in Wacken (Schleswig-Holstein).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch bei den Bürgerfesten wollen die FJU-Erfinder Flagge zeigen: „Beim Sandy-Fest in Sandkrug werden wir mit einem eigenen Stand vertreten sein“, kündigt Finn an. Vor dem Kiosk Sandkrug wird eine Insel aus Sand aufgeschüttet. Der Mini-Strand solle zum Verweilen einladen. An der Aktion sei auch Bierbotschafter Timo Schwindt (33) mit seiner Firma „Crown Craft Culture“ (übersetzt: „Krone, Handwerk, Kultur“) beteiligt. Auch beim Gänsemarkt in Wildeshausen sowie beim Cityfest in Cloppenburg zeigen die FJU-Macher Präsenz.

Das Getränk soll nicht allein bei Märkten bekannt gemacht werden: Finn und Julian haben FJU bei „Drinkstarter“, einem bundesweiten Wettbewerb für das erfolgsversprechendste Getränkekonzept“, angemeldet. Unter dem Slogan „Dein Kurzer hat was Besseres verdient“ können Interessierte zudem an einem Gewinnspiel teilnehmen. So funktioniert es: Einfach auf der Instagram-Seite ein persönliches Bild hochladen und mit „#iloveFJUhaasi“ posten. Den Erlös des Gewinnspiels will das Duo der Freiwilligen Feuerwehr Sandkrug spenden. „Die ist unsere neue Nachbarin in Streekermoor“, erklärt Finn Brüggemann den Zusammenhang. Rechtzeitig vor dem Tabularaaza-Festival in Wiemerslande soll übrigens der neue Webshop unter „www.drinkFJU.de“ erreichbar sein.

Übrigens: Mit Unterstützung des Freundes- und Bekanntenkreises wurde die richtige Mischung von Frucht und Alkohol für FJU gefunden. Über die genaue Zusammensetzung schweigen sich die Macher aus. Orange, Maracuja, Apfel, Mango Papaya und Zitrone seien drin. „Insgesamt 30 Prozent Fruchtanteil“, versichert Julian. Und betont: „Das ist unser Alleinstellungsmerkmal.“ Das nächste Mixgetränk unter der Marke FJU soll in jedem Fall eine größere Community aussuchen. Kirsch-Banane, Limette und Himbeere stehen derzeit hoch im Rennen. „Aus der Wahl werden noch einen Event machen“, kündigt Julian an. FJU müsse im Regal ja nicht versteckt werden.

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.