Sandhatten Zu einer informativen und interessanten Feldrundfahrt hatte der Ortslandvolkverband Hatten kürzlich eingeladen. Der Vorsitzende Jürgen Rüdebusch begrüßte auf dem Hof von Heidi und Hans-Hermann Oltmann über 80 Teilnehmer, darunter auch Bürgermeister Christian Pundt, und zog mit einigen kritischen Worten auch eine vorläufige Bilanz über die zurückliegenden Monate dieses Halbjahres.

So kam der Regen zu Pfingsten gerade noch rechtzeitig, weil erste Trockenschäden beim Getreide auf den leichten Böden schon sichtbar wurden. Er beklagte, dass die Landwirtschaft als Hauptschuldiger genannt würde, wenn über Klimaschutz und den Rückgang der Artenvielfalt diskutiert wird.

Als Beitrag der Menschen würde der Verzicht auf den Fleischkonsum genannt. Dies würde jedoch nur ein Zwölftel der Kohlenstoffmenge ausmachen, die ein Flug von Hannover nach Gran Canaria verursachen würde.

Ebenso kritisierte der Landvolkvorsitzende die seiner Meinung nach falsche Behauptung, ein Maisfeld sei genau so artenarm wie ein Parkplatz, denn im Mais würden bis zu 1000 Arten von Gliederfüßlern leben.

Auf der Rundfahrt wurde eine Wallhecken-Pflegemaßnahme in Kirchhatten besucht. Wallhecken sind ein historischer Bestandteil der oldenburgischen Landschaft, erklärte Jürgen Rüdebusch.

Damit sie ihre volle ökologische Funktion erfüllen können, müssen sie alle 10 Jahre „auf den Stock“ gesetzt werden und bieten Insekten und Kleinsäugern Nahrung, Schutz und Überwinterungsmöglichkeiten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Landwirt Adolf Oltmann informierte über die Renaturierung der Hunteschleifen in Sandhatten und Markus Brackhahn berichtete über den Bau einer Schutzhütte durch die Landjugend in Sandhatten.

Anschließend traf man sich zum Ausklang und Gedankenaustausch in der Diele des Oltmann-Hofes am Mühlenbergsweg in Sandhatten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.