Sage Bodenbrüter wie Fasan und Rebhuhn, Kiebitz oder Bekassine, haben es immer schwerer, in der Region zu überleben. Die Bestände gehen seit Jahren zurück. Innerhalb der Aktion „25 Jahre Naturschutzstiftung – 25 Aktionen“ soll jetzt ein Zeichen gesetzt werden, für Bodenbrüter wieder mehr Raum und Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen. Dafür hat sich die Biologische Schutzgemeinschaft Hunte-Weser-Ems (BSH) eine Fläche in der Gemeinde Großenkneten ausgesucht. Das Projekt „Saumbiotope fördern – Bodenbrüter unterstützen“ wird am Freitag, 3. November, 11 Uhr, öffentlich in Sage, Blanker Schlatt (Nähe Autobahnüberführung), vorgestellt.

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Oldenburg und die BSH arbeiten bei der Aktion mit dem Hegering Ahlhorn/Jagd Sage, der Gemeinde Großenkneten und weiteren Vertretern aus Naturschutz, Landwirtschaft und Jagd zusammen. Es werden Randstreifen entlang von Wegen und Gewässern regeneriert. Dazu werden auf einer Länge von rund 300 Metern standortheimische Sträucher als Hecke neu gepflanzt.

Die Habitate sollen dazu dienen, dem starken Rückgang der Bodenbrüterbestände entgegenzuwirken. Gleichzeitig dienen die unterschiedlichen Blütezeiten der verschiedenen Sträucher den bedrohten Hautflüglern und anderen Insektenarten als stetige Nahrungsquelle, heißt es in einer Mitteilung der Naturschutzstiftung. Dafür wird der Begriff des Trachtfließbands verwandt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mitzubringen sind am Freitag Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk und eventuell ein Spaten. Für Verpflegung ist gesorgt, heißt es.

Rückfragen: BSH, Antje Reimann, Telefon   0 44 35/9 52 00.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.