ALTONA Punkt 19.48 Uhr am Mittwochabend war es perfekt: „Der Verein ist gegründet“, bestätigte Notar Joachim Musch mit Blick auf die sieben Unterschriften der Gründungsmitglieder. Aus einer spontanen Initiative nach der Schließung des Wildeshauser Hallenbades am Krandel im Oktober 2011 ist damit jetzt der gemeinnützige Verein „IG Kurbad Wildeshausen e.V.“ geworden. Erster Vorsitzender ist Manfred Rebensburg, sein Stellvertreter Andreas Meyer. Das Amt des Schriftführers übernahm Richard Volle, Kassenwartin wurde Sabine Kolasinski. Die Beisitzer sind Klaus Jürgensen, Ernst Macke und Carsten Petermann. Alle Wahlen bei der Versammlung im Hotel Gut Altona waren einstimmig.

16 Personen traten gleich am Abend dem Verein bei. Der Mitgliedsbeitrag liegt bei 30 Euro im Jahr für Frauen und Männer ab 18 Jahren, Minderjährige sind beitragsfrei. An sich sollte Elke Thieme vom Förderverein Hallenbad Huchting berichten, wie sich dieser Verein beim Erhalt des Bades in Bremen eingesetzt hat und weiterhin engagiert. Sie musste aber kurzfristig absagen, so dass die Besprechung der Satzung im Mittelpunkt stand. Notar Musch stellte sie vor.

Zweck des Vereins ist der Erhalt und die Förderung des Kurbads am Krandel. Die Mitglieder wollen sich an der Planung des „Umbaus“ beteiligen, heißt es in der Satzung. Der Begriff ist bewusst offen gehalten, auch wenn Andreas Meyer erneut das von der IG favorisierte Modell des Allwetterbades vorstellte. Weiter hat sich der Verein vorgenommen, Informationsveranstaltungen mit zu organisieren, Eigenleistungen zu arrangieren, Spenden einzuwerben, sich an Sport- und Lehrveranstaltungen zu beteiligen und sich für die Planung und Verwirklichung von Umwelt- und klimaschonenden Techniken beim Bad einzusetzen.

„Es muss noch ganz viel passieren“, sah der neue Vorsitzende Manfred Rebensburg viel Arbeit auf den Verein in den kommenden Wochen und Monaten angesichts der vielen noch ungeklärten Fragen rund um das Bad, so der Finanzierung, zukommen.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.