Ein besonderes Prädikat, das die Kompetenz des Turn- und Sportvereins Großenkneten auch nach außen dokumentiert, ist der „Pluspunkt Gesundheit“. Die Auszeichnung, die vom Deutschen Turnerbund (DTB) und der Dachmarke „Sport pro Gesundheit“ verliehen wird, übergab Bärbel Offenbroich, Turnkreisbeauftragte für den Gesundheitssport, jetzt in Form einer Urkunde an Übungsleiterin Susanne Pöthke, die jeden Mittwoch von 19.30 bis 20.30 Uhr Wirbelsäulengymnastik in der Alten Turnhalle anbietet. Offenbroich wies darauf hin, dass Übungsleiter neben dem Erwerb der Lizenz durch regelmäßige Fortbildungen ihre Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten vertiefen und aktualisieren müssen. Für eine Verlängerung, wie sie jetzt Susanne Pöthke erfolgreich bestanden hat, sind mindestens 16 Lerneinheiten inner­halb von zwei Jahren als Fortbildungsnachweis nötig. Das Qualitätssiegel gilt immer nur zwei Jahre. Dann werden auf Antrag des Vereins die Übungsleiterin und ihre Angebote neu geprüft. Über den „Pluspunkt“ freuten sich auch TSV-Vorsitzender Dieter Menkens und Sozialwartin Sonja Henking.

„Beamer“ von der Bank

Die Freiwillige Feuerwehr Huntlosen hat einen neuen „Beamer“. Das Gerät im Wert von 1000 Euro spendierte die VR-Bank Oldenburg Land West eG den Huntloser Kameradinnen und Kameraden. Mit dem „Projektor“ ist es möglich, Schulungsinhalte aus dem Computer auf Großleinwand zu zeigen. Fabian Alves, 2. Vorsitzender des Fördervereins der Huntloser Feuerwehr, bedankte sich bei Teilmarktleiter Ralf Grave und Kundenberater Eike Bruns bei der Übergabe in der Huntloser Bankstelle für die großzügige Spende. Das Geld stammt aus Reinerträgen des VR-Gewinnsparens der genossenschaftlichen Banken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neues Kaffee- und Teehaus

Eine Marktlücke in der Ortschaft Großenkneten will Sascha Wolff aus Kirchhatten schließen. Er hat am Mittwoch das Kaffee- und Teehaus „4 Eichen“ an der Hauptstraße eröffnet. Mehr durch Zufall sind Sascha und Regina Wolff auf den ehemaligen Kaufmannsladen von Klaus Schiener gestoßen. Die Räume wurden angemietet. Ein halbes Jahr wurde umgebaut und renoviert. Mit antiken Möbeln und Bildern wurde eine gemütliche Atmosphäre geschaffen. Das Kaffee- und Teehaus bietet seinen Gästen eine große Auswahl selbst gebackener Kuchen und Torten. Es ist mittwochs bis sonntags jeweils von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Bürgermeister Volker Bernasko gratulierte zu dem mutigen Entschluss. Solch ein gastronomisches Angebot habe im Ortsteil Großenkneten noch gefehlt, meinte Bernasko.  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.