BüRSTEL Der Orts- und Heimatverein (OHV) Ganderkesee sei, so formulierte es einer seiner beiden Vorsitzenden, Gerold Ahlers, „in der Gegenwart angekommen“: Auf einer umfangreichen Internetseite informiert der Verein ab sofort über seine aktuellen Aktivitäten und seine Historie, präsentiert Fotos aus alten Zeiten und der Gegenwart, bietet ein Online-Beitrittsformular und noch eine Menge mehr.

Möglich gemacht hat all das Lars Tischler. Er hat die Seite gestaltet, die Verein am Sonnabendvormittag in der Heimatstube in Bürstel vorgestellt wurde. Und um auch so richtig auf der Höhe der Zeit zu sein, verpasste Tischler dem 1956 gegründeten Verein auch gleich noch Konten auf den Kommunikationsplattformen Twitter und Facebook. Dort haben Mitglieder und Freunde Gelegenheit, sich über den OHV auf dem Laufenden zu halten oder selbst Kommentare abzugeben. Die Pflege der Homepage hat Kassenwart Gerhard Einhaus übernommen.

Mit seinem Schritt ins digitale Zeitalter kommt der Orts- und Heimatverein einem wesentlichen Bestreben von Vorstand und anderen ehrenamtlich Engagierten aus den eigenen Reihen näher. „Wir vergreisen“, beschrieb am Sonnabend Elfriede Sotta, langjährige Vorsitzende des OHV und zusammen mit Ehemann Werner Motor der Heimatstube, eine Herausforderung, vor dem die amtierende Vereinsspitze steht. Einen Generationswechsel habe es im Vorstand zwar bereits gegeben, so Sotta. Doch der Verein müsse daran arbeiten, junge Mitglieder zu gewinnen.

Nach Stillstand sah es auch nicht aus, was sich da am Sonnabend vor der Heimatstube tat: Vorsitzender Günter Fleischer setzte den Schraubendreher an, Gerhard Einhaus griff gleich zum Akkuschrauber. Es galt der Heimatstube, die seit 1995 für Besucher geöffnet ist, endlich ein Türschild zu verpassen. Das ziert sogar eine Besonderheit: Das Wappen des OHV in Farbe. „Das haben wir nach langer Zeit wiedergefunden“, erklärte Einhaus.

Zu sehen ist das Schild nicht nur neben der Eingangstür, sondern – natürlich – auch auf der neuen Internetseite. Dort sind auch Informationen und Bilder zur Heimatstube zu finden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 @   http://www.gannerseer.de

NWZTV zeigt einen Beitrag unter http://www.NWZonline.de/tv

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.