Ahlhorn Im Rahmen der Bürgerversammlung, zu der der „Verein für Lebensqualität in Ahlhorn“ um den Vorsitzenden Peter Dobrunz eingeladen hatte, sprach Großenknetens Bürgermeister Thorsten Schmidtke vor rund 50 Bürgern, Vereins- und Ratsmitgliedern im Gasthaus Rönnau in Ahlhorn über aktuelle politische Themen in der Gemeinde (die NWZ berichtete). Zudem referierten der Vorsitzende der Wildeshauser Tafel, Peter Krönung, und Diplom-Geologe Egon Harms, Bereichsleiter vom Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverband (OOWV).

Bürgermeister Schmidtke verwies auf die gute Haushaltlage der Gemeinde. Dank der guten Konjunktur habe man Gewerbesteuereinnahmen von 9,5 Millionen Euro für 2013 verzeichnet. 6,4 Millionen Euro seien davon in Investitionen gesteckt worden wie zum Beispiel die Sportanlage in Huntlosen. In diesem Jahr fließen 800 000 Euro in die neue Turnhalle in Huntlosen, die weiteren Investitionen belaufen sich auf 4,6 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen des Großenkneter Haushalts für 2014 liegt bei 23,5 Millionen Euro.

Das neue, von der Firma Metropolpark Hansalinie errichtete Feuerwehrhaus in Ahlhorn (Kirchstraße) mit sieben Einstellplätzen solle noch dieses Jahr fertiggestellt werden, sagte Schmidtke: „Die Gemeinde wird das Feuerwehrhaus zunächst für zwei Jahre anmieten“, ergänzte er. Anschließend habe man die Option, es zu einem Festpreis zu erwerben. „Es ist auch beschlossen, dass die Ahlhorner Feuerwehr noch 2014 einen neuen Einsatzleitwagen erhalten wird.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Peter Krönung berichtete den Bürgern über die Arbeit der Wildeshauser Tafel, die am 3. Mai 2013 eine Ausgabestelle in Ahlhorn (im Dorfgemeinschaftshaus) eröffnet hat. Derzeit arbeiten in Ahlhorn 19 ehrenamtliche Mitarbeiter für die Tafel. Im Jahr 2013 habe die vor fünf Jahren gegründete Wildeshauser Tafel 23 200 Menschen mit Waren versorgt (8 500 davon in Ahlhorn). „50 Prozent der Kunden in Ahlhorn sind Kinder bis 18 Jahre“, sorgt sich Krönung. Der Vorsitzende appellierte zudem an die Ahlhorner Schulen, verstärkt mit der Tafel zu kooperieren.

Diplom-Geologe Egon Harms, Bereichsleiter Grundwassergewinnung und Ressourcenschutz beim OOWV, referierte zum Schwerpunkt „Landwirtschaft und Grundwasserschutz“. Ein großes Problem seien gegenwärtig die im Zuge des EEG von 2004 (Erneuerbare-Energien-Gesetz) wieder ansteigenden Nitratwerte im Grundwasser. Der Grund: der zunehmende Maisanbau in der Region zur Futternutzung, aber auch für Biogasanlagen.

Harms nannte die Erneuerung der Bundesdüngeverordnung, die Ausweisung von Trinkwasserschutzgebieten, den ökologischen Landbau, die Aufforstung, aber auch regelmäßige Beratungen/Kontrollen der landwirtschaftlichen Betriebe als Grundwasserschutzmaßnahmen.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.