Winkelsett Der neue Windpark wird die Landschaft in Teilen der Gemeinde Winkelsett verändern. Aufgrund von Anforderungen des Artenschutzes würden 30 Hektar als Kompensationsfläche benötigt, sagte Landschaftsplaner Norbert Seidel am Mittwochabend während der Sitzung des Gemeinderates Winkelsett. Seidel stellte dort den zum Bebauungsplan gehörenden Grünordnungsplan vor. Von den 30 seien 9,5 Hektar bislang Ackerfläche, die in extensiv bewirtschaftetes Grünland umgewandelt würden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Darstellung des Diplombiologen Volker Moritz (Moritz Umweltplanung, Oldenburg) geht es insbesondere um die Schaffung von Flächen für Rohrweihe, Mäusebussard und Feldlerche. Der Rohrweihe wolle man als Niststandorte Röhrichtbiotope westlich des Windparks nahe der Hunte anbieten, dem Mäusebussard vor allem Flächen südlich des Windparks, der Feldlerche ein 2,8 Hektar großes Areal im Nordosten.

Darüber hinaus seien Maßnahmen für die Fledermäuse geplant. Auf einem fünf Meter breiten Grundstück werde eine 2,6 Kilometer lange Hecke angelegt, bei der Fledermäuse ihre Beute (insbesondere Insekten) fänden. Darüber hinaus würden zum Schutz dieser Tiere bei bestimmten Wetterbedingungen Windanlagen abgeschaltet.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.