Ahlhorn Mal schnell mit dem Bus zur Disco nach Wildeshausen und danach sicher wieder zurück – in Großstädten wie Oldenburg ist das auch nachts meist möglich. Und so pilgert das Partyvolk aus Oldenburg regelmäßig mit dem „Nachteule“-Bus in den Landkreis, unterwegs gibt es Halte unter anderm in Wardenburg und Sandkrug. In der Gemeinde Großenkneten machen die Busse im Hauptort oder auch in Huntlosen und Döhlen Station – aber Ahlhorn, der größte Ort der Gemeinde, bleibt außen vor. Für viele Jugendliche vor Ort ist das ärgerlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sie trugen ihre Probleme dem Verein für Lebenshilfe in Ahlhorn vor, der nun aufruft, die Linien der „Nachteulen“ entsprechend anzupassen. Der Bürgermeister oder die Gemeindeveraltung möchten doch „ein gutes Wort“ einlegen um nicht nur Jugendlichen, sondern auch deren Eltern ein sicheres Gefühl für den Heimweg zu geben.

Doch so einfach ist das Problem nicht zu lösen, wie Erster Gemeinderat Klaus Bigalke erklärt: „Wir selbst sind nicht Betreiber der Buslinie und haben kaum Einfluss.“ Denn geschickt werden die „Nachteulen“ von der Weser-Ems-Bus GmbH, einer Bahn-Tochter. Dort verweist man auf eine inzwischen eingestellte Busverbindung aus dem Landkreis Cloppenburg, die Ahlhorn anfuhr. Nur: Aufgrund der geringen Nachfrage war es wirtschaftlich nicht tragbar, in Ahlhorn Halt zu machen, die Discolinie wurde schnell wieder eingestellt. Es sei festzustellen, so WE-Bus in einer Stellungnahme, dass die Nachfrage mit abnehmender Entfernung zu Zielort sinke. Aufgrund der geringen Entfernung zur Fun Factory sei es deshalb üblich, dass Jugendliche sich ein Sammeltaxi teilten. Wer allein fährt, muss dann aber deutlich mehr zahlen als mit dem Bus.

Björn Buske Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.