Harpstedt Hauptthema des jüngsten Treffens des Naturschutzbundes Nabu in Harpstedt war ein Vortrag von Rudi Geisler über die Klein Henstedter Heide.

In einer großen Auswahl von Kartenausschnitten und Fotos konnten sich die Besucher ein genaues Bild von der Schönheit und Unberührtheit dieser Landschaft machen. Insbesondere die Vielzahl von Moor- und Schlattflächen war beeindruckend.

Um so größer war die Betroffenheit bei den Nabu-Gästen darüber, dass durch den Bau der geplanten Großwindkraftanlagen nicht nur das Landschaftsbild ein völlig anderes sein werde, sondern auch der Zug der Kraniche massiv gestört werde.

Diese, so Geisler, hätten bisher noch einen Korridor durch die bereits in der Nachbarschaft bestehenden Anlagen.

Auch die Boden- und Wasserverhältnisse des Gebiets würden sich durch die tiefen Fundamente der Anlagen grundsätzlich ändern, prophezeite Geisler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aktiven Naturschutz gab es beim Treffen aber auch: Je einen Nistkasten für Meisen erhielten die Gewinner des Pflanzen-Quiz vom Aktionstag „Verein(t) für Jung und Alt“ beim jüngsten Treffen des Naturschutzbundes Nabu in Harpstedt.

Erna Drews (Harpstedt), Tiana Huntemann (Prinzhöfte), vertreten durch ihre Mutter Regina und Anke Rüdebusch (Winkelsett), vertreten durch ihre Tochter Kristin, nahmen die Nistkästen entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.