Betrifft: „Landwirte setzen auf Blühstreifen“ (NWZ vom 2. Juni)

Es geht nicht um die Frage der Verwendung von Glyphosat, der Tierwohlproblematik, der Bedrohung von Wolfsrudeln, des notwendigen Einsatzes von Erntehelfern, der fehlerhaften Messbrunnen und der Verschärfung der Düngeverordnung, der massiven Proteste der Landwirte mit Traktoren, des Preisverfalls der landwirtschaftlichen Produkte, der mangelhaften EU-Subventionen oder anderer Missstände.

Die Aufgabe der Zukunft besteht darin, die Artenvielfalt und insbesondere die Insektenbestände zu erhalten und wieder aufzubauen. Es verdient große Anerkennung, dass die fünf Landwirte in Wardenburg, die mit Unterstützung des Biotop-Fonds der Kreisjägerschaft arbeiten, durch freiwillige und ehrenamtliche Aktionen mit der Anlage von fast 300 Hektar Blühstreifen dem Insektensterben wirkungsvoll entgegenwirken.

In der Zukunft wird es in besonderem Maße darauf ankommen, die Erfordernisse der Natur und der Umwelt mit den Einwirkungsmöglichkeiten der Landwirtschaft und den Bedürfnissen der Menschen in der Region in Übereinstimmung zu bringen. Andernfalls sägen wir den Ast ab, auf dem wir alle zusammen sitzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dr. Arend Lüschen Huntlosen

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.