HUNTLOSEN 149 Menschen mit geistiger und bzw. oder körperlicher Behinderung leben im Haus Sannum Stiftung Gertrudenheim in Huntlosen und den Außenstandorten. Weil einige Bewohnerinnen und Bewohner außerhalb der Einrichtung nur noch wenige Kontaktpersonen haben, haben das Haus Sannum und der Förderkreis „Leben und arbeiten in Sannum“ jetzt das Projekt „Besuch bei Freunden“ ins Leben gerufen.

„Ziel ist es, den Kontakt zwischen Behinderten und Nicht-Behinderten zu intensivieren“, erklärt Heike Wolters-Becker, Vorsitzende des Förderkreises. Ihre Vorstandskollegin Anke Marien besucht seit einem Jahr einen Bewohner von Haus Sannum. Und sammelte dabei überaus positive Erfahrungen: „Es bringt einfach viel Freude, mit dem Bewohner etwas zu unternehmen“, berichtet Marien. Oft genüge dem Bewohner aber auch schon ihre Anwesenheit. „Ihm tut es unheimlich gut, wenn er weiß, dass ich nur wegen ihm da bin.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem Projekt „Besuch bei Freunden“ möchte der Förderkreis nun weitere Menschen finden, die Interesse haben, einen Bewohner in regelmäßigen, aber selbst wählbaren Abständen zu besuchen. Um zu gewährleisten, dass die „Chemie“ auch stimmt, hat Christa Vezis, Vorstandsmitglied im Förderkreis und Leiterin der Tagesstruktur, Steckbriefe von den Bewohnern angefertigt, auf denen unter anderem die Hobbys und Vorlieben vermerkt sind.

„Wer noch nie mit Behinderten zu tun hatte, verspürt vielleicht zunächst Hemmungen. Aber die verschwinden ganz schnell, wenn man erst einmal die Freude in den Augen der Bewohner gesehen hat“, sagt Wolters-Becker. Interessenten können sich melden bei Anke Marien unter Telefon 04481/1616.

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.