Hundsmühlen Ein voller Erfolg war die Minimeisterschaft der Tischtennisabteilung des Hundsmühler TV. Insgesamt 28 Teilnehmer, davon elf Mädchen und 17 Jungen der Grundschulen Hundsmühlen und Achternmeer, fanden den Weg in die Hundsmühler Halle.

In drei verschiedenen Altersklassen traten die Kinder gegeneinander an. Für sie galt es, unter die ersten vier Plätze zu kommen, damit sie sich für den Kreisentscheid am 30. März, ebenfalls in Hundsmühlen, qualifizieren konnten. Organisator Heiko Burkert verdeutlichte in seiner Begrüßung, dass die Minimeisterschaft auf Vereinsebene erst der Anfang sei, an deren Ende, nach zahlreichen weiteren Vergleichsturnieren, das Bundesfinale der Minimeisterschaften steht. Dass der Ortsentscheid nur der Anfang einer erfolgreichen Reise sein kann, zeigten bereits einige Teilnehmer der vergangenen Jahren, die sich für den Bezirksentscheid und sogar für den Landesentscheid qualifizieren konnten.

Bei den Mädchen gab es zwei Teilnehmerinnen im Jahrgang 2001 bis 2002. Den ersten Platz belegte Celine Burkert vor Melina Astani. Beide qualifizierten sich für den Kreisentscheid.

Die stärker besetzte Klasse der Spielerinnen Jahrgang 2003 bis 2004 bot sieben Teilnehmerinnen auf. Den vierten Platz errang Teresa Junghans. Emilia Rocholz erreichte den dritten Rang. Mila Schmidt konnte sich den zweiten Platz sichern und musste in einem sehenswerten Finale nur Lara Stamereilers den Vortritt lassen. Alle vier haben sich die Fahrkarte für den Kreisentscheid gesichert.

Bei den jüngsten Mädchen, der Altersklasse 2005 und jünger, gewann Charlize Fugel vor Barbara Müller.

Bei den Jungen gab es in der jüngsten Altersklasse (2005 und jünger) vier Teilnehmer. Jeder spielte gegen jeden. Den vierten Platz errang Keno Hirschfelder. Ihm folgte Luke Langer. Auf Platz 2 landete Aaron Kieca. Es gewann Nils Schlalos.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der am stärksten besetzen Jungenkonkurrenz (Jahrgang 2003 und 2004) kämpften elf Teilnehmer. Oliver Schlalos qualifizierte sich hier mit dem vierten Platz, ebenso wie Hannes Kühn und Natan Müller. Sieger wurde Robin Bartl.

Die Jungenklasse 2001 und 2002 ging mit zwei Teilnehmern an den Start. Am Ende stand Thore Stamereilers ganz oben auf dem Treppchen. Die Trauer beim Zweiten David Joost Meyer dürfte sich in Grenzen gehalten haben, da auch er die Starterlaubnis für den Kreisentscheid errang.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.