KIRCHHATTEN Die grüne Farbe der Schützenuniformen ist seit Freitag in Kirchhatten die bestimmende Farbe. Die Hatter Schützen haben in diesem Jahr gleich dreifach Grund zu feiern. Neben ihrem Schützenfest richten sie das Bundesschützenfest des Schützenbundes Huntestrand aus und feiern den 40. Geburtstag ihrer Damenabteilung. Beim Festball am Freitagabend wurde dementsprechend ausgelassen und bis in den frühen Morgen getanzt. Das hinderte allerdings niemand aus dem Dorf daran, am kommenden Tag beim Königs- und Ortspokalschießen dabei zu sein. 18 Mannschaften kämpften um den Ortspokal, die ersten Plätze belegten schließlich die Freiwillige Feuerwehr vor der Firma Elektro Steenken und der Firma Rathkamp. Aus deren Reihen kam mit Alexander Stanke ( 50 Ringe) auch der Tagesbeste.

Vor dem großen Festmarsch am Sonntag begrüßte Vorsitzender Udo Hilmer bei der Königsstunde im „Deutschen Hause“ zahlreiche Ehrengäste, darunter Landrat Frank Eger, die stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Müller und den ehemaligen Bürgermeister Helmut Hinrichs. Hilmer dankte außerdem der freiwilligen Feuerwehr, die den Umzug absicherte, und dem Musikverein Garrel, der seit 40 Jahren das Hatter Schützenfest begleitet.

Er sei froh, so Landrat Eger in seinem Grußwort, dass die Hatter Schützen offenbar keine Sorgen haben müssten, einen neuen König zu finden. Diese Entwicklung in anderen Vereinen bedauerte der Landrat und betonte, die Schützenvereine gehörten mit zum Rückgrat des Gemeinwesens.

An die Erfolgsgeschichte der Schützendamen in Kirchhatten erinnerte Gabriele Müller. „Ihr Männer habt die Frauen an die Gewehre geholt, jetzt zeigen sie euch, was eine Harke ist“, sagte sie und erntete dafür Lacher und Applaus von beiden Geschlechtern. Anita Sperrlich, Präsidentin des Schützenbundes Huntestrand dankte den Hatter Schützen für die Ausrichtung des Bundesschützenfestes.

Bevor die Schützen sich auf den Marsch zum Schützenhof machten, zeichnete Udo Hilmer Volker Bartels, Hans-Jürgen Wulff und Marbold Hering für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein mit Orden und silberner Nadel aus. Diese Ehrung hat sich auch Siegfried Radvan verdient, der nicht anwesend war.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Anschluss an die Königsstunde traten die Mitgliedsvereine des Schützenbundes Huntestrand vor dem „Deutschen Haus“ an, um den Hatter König Hartmut Hollwedel und sein Königshaus zum Schützenhof zu begleiten, wo ausgiebig weiter gefeiert wurde. Am Abend sollte dort das neue Königshaus des Schützenbundes proklamiert werden.

Für König Hartmut Hollwedel und Königin Monika Helms war der Sonntag der letzte vollständige „Arbeitstag“, denn auch die Kirchhatter Schützen werden nach diesem Fest eine neue Regentschaft haben. Das neue Königshaus wird an diesem Montagabend beim festlichen Ball im Schützenhof proklamiert.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.