Kirchhatten Aus nach zweieinhalb Jahren: Das Café Lebenskunst in Kirchhatten schließt zum 31. Dezember seine Türen. Die Kontakt- und Beratungsstelle, die vom Landkreis Oldenburg finanziert wird, wird ebenso geschlossen wie der Cafébetrieb. Das bestätigt Leiterin Margrit Haselei auf Nachfrage der NWZ .

Der Vertrag mit dem Landkreis, wonach die Lebenskunst als Anlaufstelle für Menschen mit psychischen Problemen fungierte, läuft zum Ende des Jahres aus. „Wir wollen ein entsprechendes Angebot weiter vorhalten – wie wir das im nächsten Jahr gestalten werden, ist noch nicht klar“, sagt Jürgen Ohlhoff, Leiter des Gesundheitsamtes.

Die Beratungsmöglichkeiten im Landkreis sollen flächendeckender gestaltet werden, schildert Margrit Haselei. „Die Idee finde ich gut. Für die Lebenskunst ist es natürlich schade, das hatte sich gut eingespielt und wurde auch gut angenommen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Allerdings gebe es im Landkreis durchaus die Problematik, dass viele Menschen aufgrund der schlechten Erreichbarkeit keine Beratung in Anspruch nehmen könnten. Deshalb begrüßt Haselei den flächendeckenden Ansatz.

Die Lebenskunst GmbH, die als Betreiber des Cafés aufgetreten ist, werde sie zum 31. Dezember auflösen. Der Betrieb des Cafés ohne die Kopplung mit einer Beratungsstelle lohne sich aus wirtschaftlichen Gründen nicht, sagt Haselei. Wie es in den Räumlichkeiten weitergehe, stehe noch nicht fest. Sie stünden aber weiterhin für Gruppen wie den Chor Ol’Inklusive, der in Kirchhatten seine Proben abhält, zur Verfügung und könnten für Veranstaltungen angemietet werden. Ob und in welcher Form es wieder Beratungsangebote geben soll, wird Haselei „in Ruhe überlegen“.

Greta Block Volontärin / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.