Auch im Landkreis Oldenburg und umzu waren am Donnerstag Landwirte unterwegs, um vor den Zentralen regionaler Fleisch- und Milchverarbeiter für höhere Preise zu demonstrieren. Unter dem Motto „Schluss mit lustig“ fordern die Bauern mindestens 15 Cent mehr pro Liter Milch, 50 Cent mehr pro Kilo Schweinefleisch und einen Euro mehr pro Kilo Rindfleisch. In der Gruppe von zeitweise knapp 100 Treckern, mit denen die Landwirte Betriebe abfuhren, waren auch Ganderkeseer dabei. „Wir haben uns morgens mit rund 20 Schleppern in Steinkimmen getroffen“, sagte Heino Stöver aus Bergedorf. Von dort aus ging es unter anderem zur Firma Goldschmaus in Garrel und zu Geestland in Wildeshausen. Seitens der Unternehmen gab es durchaus Zuspruch für die Forderungen. „Ihr habt mich auf eurer Seite“, sagte Peter Wesjohann, Geschäftsführer von PHW in Rechterfeld (Teil der Wiesenhof-Gruppe). Gleichzeitig verwies er darauf, dass die Gastronomie die Fleischpreise drücke. Auch für landwirtschaftliche Corona-Hilfen sprach er sich aus. Die Landwirte kündigten weitere Protest- und Infoaktionen an.BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.