Landkreis /Wüsting „Wovon leben wir, wenn wir immer älter werden? – Altersvorsorge heute ein Muss?!“ – So lautete das Thema, über das sich kürzlich 25 Frauen des Kreises Aktive Bäuerinnen des Kreislandfrauenverbandes Oldenburg informierten. Referentin Eva-Maria Asmussen, sozioökonomische Beratung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, sprach zum Thema Altersvorsorge in bäuerlichen Familien.

Vorsorge zeitig planen

An individuellen Lebenswegen zeigte Eva-Maria Asmussen einzelne Bausteine zu einer auskömmlichen Gesamtrente auf. Der Anspruch auf Regelaltersrenten sei durch die Erfüllung von Wartezeiten von mindestens 15 Jahren in der Deutschen Rentenversicherung und fünf Jahren in der Alterskasse zu erreichen. Weiterhin seien Rürup- und Riester-Rente interessante Möglichkeiten mit staatlicher Förderung. Altersvorsorge müsse zeitig geplant werden. Jede Veränderung des persönlichen Berufs- und Lebenslaufes habe auch Auswirkungen auf die Alterssicherung.

Rentenlücken könnten mit einem zeitigen Ansparplan und durch Zinseszinseffekt geschlossen werden, erklärte die Referentin. „Die Niedrigzinspolitik macht es Sparern jedoch schwer. Altersvorsorge durch Investitionen in die Landwirtschaft sind momentan ebenso unsicher, wie Investitionen in dem überhitzten Immobilienmarkt“, so Asmussen.

Mit Anfang 40 empfiehlt sie eine erste Rentenüberprüfung beziehungsweise Kontenklärung bei der Landwirtschaftlichen Alterskasse und der Deutschen Rentenversicherung.

Der Kreislandvolkverband berät auch zu Rentenfragen. Landvolk und die Landwirtschaftskammer bieten außerdem Beratung zu anderen Absicherungsmöglichkeiten an, wie zum Beispiel Vorsorgevollmacht und Testament. Am Ende des Vortrages waren sich alle einig, dass die Altersvorsorge frühzeitig geplant werden muss.

Tagesseminar in Wüsting

Das nächste Treffen des Kreises Aktive Bäuerinnen ist ein Tagesseminar und findet am Mittwoch, 8. Januar, ab 9.45 Uhr auf dem Hof Heinemann in Hude-Wüsting statt. Das Thema lautet: „Stress/ Arbeitsbedingte psychische Belastungen in der Landwirtschaft“. Anmeldungen werden unter baeuerinnen@kreislandfrauenverband-oldenburg.de per Mail schon entgegengenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.