Landkreis Der Landkreis Oldenburg ist wirtschaftlich trotz Corona-Krise gut aufgestellt. Dies teilte Hans-Werner Aschoff, Geschäftsführer der Wirtschaftsfördergesellschaft für den Landkreis Oldenburg (WLO), den Mitgliedern des Struktur- und Wirtschaftsausschusses des Kreistages am Dienstagnachmittag mit. Viele der ansässigen Unternehmen hätten gut auf die Krise reagieren können, so Aschoff.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch die Nachfrage nach Gewerbeflächen in den Gemeinden sei weiterhin vorhanden. Aschoff betonte aber auch, dass die Zukunft von manchen Betrieben weiterhin nicht ganz klar sei. „Das Geld ist nicht unendlich vermehrbar. Egal, wie viel wir tun, es wird immer welche geben, die durch das Raster fallen“, zeigte sich Aschoff überzeugt. Er gehe deshalb davon aus, dass der Beratungsbedarf und Insolvenzen von Unternehmen künftig ansteigen.

Der in diesem Zusammenhang nachgereichte Antrag der AfD, dass die WLO ihr Markterschließungsprogramm für Direktvermarkter aus dem Landkreis für gemeinsame Kooperationsvorhaben in Print und Digital erweitere, wurde von der Fraktion zurückgezogen. Er wird auf die nächste Sitzung des Struktur- und Wirtschaftsausschusses des Landkreises vertagt.

Svenja Gabriel-Jürgens Redakteurin / Redaktion Jever/Varel
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.