Landkreis Touristen müssen Hotels, Ferienwohnungen und auch Campingplätze möglichst bis zum Donnerstag, 19. März, verlassen. Spätestens am Mittwoch, 25. März, haben sie die Rückreise anzutreten. So fordert es ein aktueller Erlass der Landesregierung. Wir haben betroffene Einrichtungen und Gastronomen im Landkreis befragt:

Im Hotel „Zur Wasserburg“ in Harpstedt stößt die weitere Verschärfung der Auflagen bei Betreiber Michael Grohe auf volles Verständnis. Alle Buchungen sind storniert, Touristen seien eh nicht vor Ort. Der Hotelbetrieb ruhe bis auf ein paar Bauarbeiter, die an der Stromtrasse arbeiten und hier übernachten dürfen – „noch“, wie Grohe selbst betont. „Wenn wir in Deutschland jetzt nicht konsequent durchgreifen und Maßnahmen ergreifen, ist es in 14 Tagen zu spät“, fürchtet er. Nicht alle Buchungen dürften nur verschoben sein, wie die Konfirmationsfeiern, die jetzt im September stattfinden sollen.

Im Hotel Burgdorf in Hude geht derzeit der Hotelbetrieb weiter. Das Hotel mit 32 Betten werde ausschließlich durch Geschäftsleute genutzt, man falle daher nicht unter den neuen Erlass, sagt eine Mitarbeiterin zur NWZ.

Der Schützenhof in Kirchhatten ist bereits seit Dienstag „komplett dicht“, erzählt Inhaber Stefan Rosier. Die Mitarbeiter aus Service und Küche sind in Kurzarbeit. Eine kleine Ausnahme macht der Gastronom für ein paar Monteure, die im Haus an der Dingsteder Straße untergekommen sind. Für die gibt es um 17 Uhr noch schnell ein warmes Gericht, damit um 18 Uhr alles vorbei ist. Sein Sohn und eine Mitarbeiterin unterstützen ihn zurzeit bei der Arbeit. „Ich rechne damit, dass wir zumindest bis Juli mit den Auflagen leben müssen“, glaubt Rosier nicht an eine schnelle Lösung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir sind gerade in der Prüfungsphase“, sagt Bodo Henke. Der Geschäftsführer des Freizeitzentrums Hatten ist auch für den angegliederten Campingplatz bei Kirchhatten zuständig. Es gebe einige Dauercamper, bestätigt er der NWZ. Aber auch diese hätten einen offiziellen ersten Wohnort. Touristen seien zurzeit nicht vor Ort.

Das Gasthaus Kempermann in Großenkneten mit seinen 34 Doppel- und Einzelbettzimmern hat bereits am Mittwoch, wie angekündigt, seinen Betrieb geschlossen. Ende März soll sich zeigen, wie es weitergeht, so der Plan.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.