Von Ulrike Gerards

Frage: Wie war die Resonanz beim ersten Angebot des Familien- und Kinderservicebüros?

Schmitz-Neumann: Heute war es hier noch recht ruhig, aber das war auch nicht anders zu erwarten, denn es muss sich erst herumsprechen, dass es dieses Angebot vor Ort gibt. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dann angenommen wird. Ich bin da guter Dinge, denn ratsuchende Bürger können sich unter Umständen den Weg zum Kreishaus in Wildeshausen sparen.

Frage: Für wen ist Ihr Beratungsangebot gedacht?

Schmitz-Neumann: In erster Linie ist diese Beratung für Bürger, die einen Platz in der Kindertagesstätte oder in der Kindertagespflege benötigen oder selbst Tagesmutter werden möchten. Aber natürlich können auch Mitarbeiter der Verwaltung oder Fachkräfte aus Kindertagesstätten hier herkommen, um Absprachen zu treffen.

Frage: Wie sehen Ihre Angebote aus?

Schmitz-Neumann: Wir vermitteln zum Beispiel Kindertagespflegepersonen und andere Betreuungsplätze. Auch mit Problemen in der Erziehung kann man zu uns kommen. Wir können dann Kontakt zu Beratungseinrichtungen oder den Kollegen im allgemeinen sozialen Dienst des Jugendamtes herstellen. Für Fachkräfte in Kindertagesstätten und Tagesmütter bieten wir auch Fortbildungen an.

Frage: Warum bieten Sie diesen Service vor Ort an?

Schmitz-Neumann: Wir möchten die Hemmschwelle für die Inanspruchnahme des Familien- und Kinderservicebüros reduzieren. Darüber hinaus hoffen wir, noch mehr Bürger als Tagespflegepersonen gewinnen zu können. Tagesmütter werden händeringend gesucht. Ohne die flexible und den individuellen Bedürfnissen angepasste Betreuung in Tagespflege wäre der Weg zurück in den Beruf viel schwerer.

Frage: Wird der Vor-Ort-Service nun eine regelmäßige Einrichtung?

Schmitz-Neumann: Wir werden die Beratungstermine vor Ort regelmäßig anbieten, damit sich die Bürger auch darauf einstellen können.

Regelmäßige Beratung

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Dienstag war die Premiere des neuen Beratungsangebotes des Familien- und Kinderservicebüros.

Hildegard Schmitz-Neumann ist nun jeden ersten Dienstag im Monat im Rathaus Ganderkesee, jeden dritten Dienstag im Monat im Berufsbildungszentrum in Bookholzberg, jeweils 9 bis 11 Uhr. Nächster Termin: 16. September Bookholzberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.