HUDE Erfahrene „Ferienspaß“-Profis waren mit ausklappbaren Stühlen und Proviant ausgerüstet erschienen – die ersten der geduldigen Kinder, Mütter und Väter reihten sich am vergangenen Sonnabend bereits um 7 Uhr vor dem Huder Kulturhof ein, um möglichst viele Wünsche für die Ferienveranstaltungen erfüllt zu bekommen.

Um Punkt 10 Uhr wurden zeitgleich die Türen in der Begegnungsstätte, in der Gemeindebibliothek und im Jugendzentrum in Wüsting geöffnet. Im Kulturhof war bereits um 10.40 Uhr der größte Ansturm bewältigt. „Das lag sicherlich auch am in diesem Jahr weiter verbesserten Computerprogramm“, berichtete Kulturhof-Mitarbeiterin Katrin Crull. So sorgte das miteinander vernetzte Rechnerwerk der drei Annahmestellen für einen reibungslosen, zügigen Ablauf und gerechte Platzvergabe.

An den zehn PC-Arbeitsplätzen in Hude und Wüsting wurden bis zum frühen Nachmittag 780 Anmeldungen für die beliebtesten Angebote des Ferienprogramms, das die Gemeinde Hude und die Huder Vereine alljährlich anbieten, bearbeitet. „Bereits nach zehn Minuten waren die Kreativkurse belegt“, bilanzierte Kulturhof-Leiterin Birgit Lohmann-Liebezeit. Specksteinarbeiten sowie das Herstellen von Glasperlen und Holzschmuck seien in diesem Jahr so begehrt gewesen, dass im Herbst im Kulturhof weitere Arbeitsgemeinschaften in Planung sind.

Für viele andere Ferienspaßangebote gibt es aber noch Restplätze: Karate und Selbstverteidigung, die Abenteuer-Turnlandschaft oder der Polizei-Fitnesstest können ebenso noch belegt werden wie Kindertanz und Line-Dance, Angeln oder Segelflug. Es lohnt sich, noch einmal in das Programmheft zu schauen, denn an diesem Dienstag werden im Kulturhof und im Jugendzentrum in Wüsting ab 15 Uhr weitere Anmeldungen entgegengenommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch für die Angebote für Teilnehmer ab zwölf Jahren gibt es noch Restplätze: Die Fahrt zum Kletterpark Hatten, der Ausflug ins Universum nach Bremen, der Wasserskilauf in Hooksiel oder die Teilnahme am internationalen Jugendcamp in der ersten Juliwoche sind noch buchbar.

Auskunft über die Angebote gibt es im Kulturhof unter Telefon  04408/923156.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.