KLEIN KöHREN „Nach viermaligem Umschießen fiel der Königsschuss mit einer Zehn“, erklärte Manfred Sander, Vorsitzender vom Schützenverein Groß und Klein Köhren, am Schützenfestsonnabend und rief Yvonne Frerichs in der Festscheune zur neuen Schützenkönigin aus. Vizekönig wurde Joachim Soller und auf den dritten Platz landete Jürgen Evers. Es gab 46 Bewerber um den Königsthron. Als Prinzgemahl wählte die junge Majestät Thomas Deepe.

Mit Yvonne Frerichs errang nach Gerda Lüllmann zum zweiten Mal eine Frau die Königswürde im Verein und zwar ausgerechnet jene, die vor zwei Jahren den Antrag auf Zulassung der Damen zum Königsschießen gestellt hatte. „Du hast den Zeitgeist getroffen und genau wie Gerda Lüllmann im vergangenen Jahr dein Schießtalent unter Beweis gestellt, indem du zusätzlich den Damenpokal errungen hast“, lobte der Vereinsvorsitzende.

Bevor Sander der „alten“ Königin Gerda Lüllmann die Kette abnahm, bedankte er sich bei ihr und ihrem Prinzgemahl Hans-Jürgen Lüllmann für den tollen Empfang am Festfreitag. Beim Umtrunk in der Königsresidenz waren auch die Schützenvereine Beckeln und Dimhausen mit starken Abordnungen vertreten. Sander betonte, dass Gerda Lüllmann als erste Schützenkönigin in die Vereinsgeschichte eingehen werde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als neuer Kinderkönig wurde Jelco Ohlendorf umjubelt, der sich Xenia Evers als Königsbegleiterin aussuchte. Den Schießwettkampf der Jugendlichen im den Jugendpokal gewann Stefanie Heine. Beim Schießwettkampf der ehemaligen Majestäten um den Königspokal siegte Heinrich Sudmann. Beim Schießen um Fleisch- und Geldpreise schnitten Heinz Hellbusch, Heinrich Sudmann, Joachim Soller und Henning Schmidt am besten ab.

Generell strich Sander auf der ersten Schützenfestfeier in der neuen Festscheune noch mal heraus, dass das Vereinsleben im Schützenverein Groß und Klein Köhren gut funktioniert. Er dankte allen, die durch ihr Kommen zeigen, dass sie sich mit dem Verein verbunden fühlen und sich für den Verein einsetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.