HOYERSWEGE Karim Couchane strahlte Zuversicht aus. Das werde klappen, meinte der amtierende Kinderprinz des Ganderkeseer Faschings, als Hoyersweges Schützen-Vorsitzender Rainer Jüchter am Sonnabend zur Proklamation des Schützenfestes rief. Karim sollte Recht behalten: 28 Ringe hatte er geschossen – und damit darf sich der Kinderprinz von Ganderkesee jetzt auch Kinderkönig von Hoyerswege nennen.

Bei der Proklamation im Garten des Hofs Hoyerswege machte es Jüchter wie gewohnt spannend. Erst nach mehreren Andeutungen verriet er den Namen des neuen Schützenkönigs: Jörg Beuke, Schriftwart und Pressewart des Vereins, hatte mit 38 Ringen alles klar gemacht. Erster Adjutant wurde Gerrit Bakenhus, zweiter Adjutant Thomas Nordbruch.

„Damenkönigin“ darf sich Sandra Jüchter nennen, ihr stehen Svenja Braue und Christa Thiemann als erste beziehungsweise zweite Adjutantin zur Seite.

Die Jugendlichen haben mit Marie Strauch eine Königin. Sebastian Pund und Carina Vosteen sind die Adjutanten. Bei den Kindern übernehmen Janik Goldenstedt und Lukas Richter diese Posten. Zum Seniorenkönig wurde Klaus Viehweger ausgerufen.

Jüchter verknüpfte die Proklamation mit der Ehrung mehrerer Jubilare. So zeichnete er Inge Holschen, Martin Stoppe, Walter Thiemann und Heidi Niemann für jeweils 25-jährige Mitgliedschaft aus.

Bei den weiteren Ehrungen übernahm Schützenbund-Präsident Heino Brackhahn den Stab. Für 60-jährige Treue zeichnete er Bernhard Schwarting aus, der sich zugleich mehr als 30 Jahre lang im Schützenbundvorstand engagiert habe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Darüber hinaus wurden Paul Müller und Hans Richter nach vorn gebeten, beide gehören dem Verein seit einem halben Jahrhundert an. Richter, so wusste Brackhahn, habe über Jahrzehnte im Vorstand des Hoyersweger Vereins mitgewirkt, von 1987 bis 1991 als erster Vorsitzender. Für diesen Einsatz erhielt er jetzt die silberne Ehrennadel des Schützenbundes.

Bleibt ein Amtswechsel nachzutragen – der beim Wettermacher. Henning Coldewey soll dafür sorgen, dass es bei den Vereinsaktivitäten (von oben) trocken bleibt.

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.