KIRCHHATTEN In zwei Altersgruppen wurde je zehn Preise vergeben. Die Bilder werden in Sandkrug und Wardenburg ausgestellt.

Von Matthias Kosubek KIRCHHATTEN - Keine leichte Aufgabe hatte die aus drei Lehrerinnen und einer Sandkruger Künstlerin bestehenden Jury, als sie kürzlich 451 von Kindern gemalte und gezeichnete Bilder bewerten und die besten Arbeiten auswählen musste. Am Ende standen die 20 „schönsten“ Kunstwerke und damit auch die Preisträger des Jugendwettbewerbes der Volks- und Raiffeisenbanken fest, der dieses Jahr zum 37. Mal ausgetragen wurde und unter dem Motto „Entdecke, was in Dir steckt“ stand. Am Dienstag fand in der Geschäftsstelle Kirchhatten der Raiffeisenbank Hatten-Wardenburg die Siegerehrung statt. Jedes der 20 Kinder bekam ein kleines Präsent. Außerdem wurden alle für den 9. Mai um 15 Uhr ins Lindenhof-Kino nach Wildeshausen eingeladen, wo der Film „Meet The Robinsons“ gezeigt wird. Die Arbeiten der beiden Erstplatzierten in den beiden Altersgruppen nehmen am Landeswettbewerb teil und können eventuell sogar bis zum Bundesentscheid gelangen.

Obwohl auch die Teilnahme älterer Schüler möglich gewesen wäre, haben sich nur die Grundschulen an dem Malwettbewerb beteiligt. Die meisten Bilder, nämlich 243, steuerte die Wardenburger Grundschule bei, 101 die Kirchhatter, 72 die in Streekermoor, 31 die aus Huntlosen und vier die aus Sandkrug. An einem zusätzlich veranstalteten Quiz beteiligten sich 320 Kinder.

„Male und zeichne, was Du gut kannst oder gut können möchtest“, waren die Grundschüler aufgefordert. So fanden sich alle möglichen Berufe und Tätigkeiten in den Kunstwerken im Format DIN A 3, zum Beispiel Pilot, Lokführer, Gärtnerin, Tierärztin, Radlader-Fahrer, Tierpfleger, Pianiste, Fußballer, Taucher, Sternenforscher, Balletttänzerin oder Naturschützer.

In der Altersgruppe der 1. und 2. Klassen siegte Lasse von Seggern vor Lea Deepe, Lena Kreye, Katharina Klinger (alle Kirchhatten), Fynn Carstensen (Wardenburg), Lina Frenzel (Kirchhatten), Tobias Meyer, Lea Hemmelskamp (beide Wardenburg), Hergen Cordes und Leon Pfeifer (beide Kirchhatten).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Dritt- und Viertklässlern belegte Maila Maurer (Sandkrug) Rang eins, gefolgt von Malte Ohlmeyer, Julie Sophie von Westermann, Maximilian Frisch (alle drei Kirchhatten), Emma Weber (Wardenburg), Marieke Reichelt (Kirchhatten), Lisa Schrader (Sandkrug), Jina Reddig (Huntlosen), Carmen K. Jakobs (Wardenburg) und Isa Claussen (Huntlosen).

Die 20 Bilder sind übrigens für zwei Wochen in der Bankfiliale Sandkrug zu sehen, danach in Wardenburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.