Neerstedt Kleines Jubiläum bei der Jugendfeuerwehr (JF) der Gemeinde Dötlingen: Im Neerstedter Feuerwehrhaus traf sie sich am Sonnabendnachmittag zur zehnten Jahreshauptversammlung. Der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Tim Padeken berichtete von einem ereignisreichen Jahr für die Jugendlichen und ihre Betreuer. Insgesamt leistete die Jugendfeuerwehr 5683 Stunden. Sie hat derzeit 23 Mitglieder: fünf Mädchen und 18 Jungen.

Höhepunkte in 2012 waren ein Ausflug ins Spaßbad nach Bispingen, zahlreiche Wettbewerbe auf Kreisebene sowie das jährliche Zeltlager in Delmenhorst-Hasbergen. Dort konnte die Jugendfeuerwehr Neerstedt den Gesamtsieg erringen. Auch in der Miniolympiade schnitten die Jugendlichen mit dem zweiten Platz hervorragend ab.

Für diese Ergebnisse gab es ein Sonderlob für die Jugendlichen von den Gästen. Jugendfeuerwehrwart Jost Poppe begrüßte Elke Brunotte als Vertreterin der Gemeindeverwaltung, Gemeindebrandmeister Gerd Rüdebusch, Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon, Zugführer Reiner Grashorn sowie Ralf Otte vom Förderverein der Feuerwehr Neerstedt. Alle betonten, wie wichtig eine gute Jugendarbeit für die Feuerwehren sei. Sie bedankten sich bei den Betreuern für die geleistete Arbeit und insbesondere auch für den Fahrdienst aus Brettorf und Dötlingen. Die geplante Einrichtung einer Kinderfeuerwehr, die als Vorstufe zur Jugendfeuerwehr gedacht ist, wurde von den Anwesenden ausdrücklich begrüßt, berichtet der Gemeindefeuerwehr-Pressewart Jannis Wilgen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Da die bisherigen Jugendsprecher Patrick Jordt und Justin Sander nach ihrem Übertritt in die aktive Wehr ihre Ämter abgeben mussten, standen Neuwahlen an. Mirco Oltmanns und Alexander Wegener wurden einstimmig als Nachfolger gewählt. Jost Poppe bedankte sich bei den bisherigen Jugendsprechern für ihr Engagement mit einem kleinen Präsent.

Für die meisten Dienststunden wurde Mirco Oltmanns geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.