Wildeshausen Zwischen den Schuhfachgeschäften Piening und Melcher in der Westerstraße siedelt sich ein neues Schuhhaus an. „Schuh-Mann“ nennt sich der neue Einzelhändler, hinter dem das Familienunternehmen R & U Schuh GmbH aus Alfstedt bei Bremervörde steht. Die Firma zieht in das Gebäude ein, in dem bis Ende 2013 der Textdiscounter NKD eine Filiale hatte. Damit wird in der Wildeshauser Einkaufsstraße ein weiterer Leerstand behoben.

„Wir planen die Eröffnung für den 26. Juni“, sagt Michael Theis, bei der R & U Schuh GmbH für Personal und Expansion verantwortlich. Derzeit sind die Ladenbauer in der 400 Quadratmeter großen Immobilie tätig, deren Lage Theis als sehr gut bezeichnet. „Wir sind immer innenstadtorientiert und wollen nicht mit Deichmann oder ABC-Schuhmarkt konkurrieren.“ Bei Schuh-Mann werde es Markenschuhe für die ganze Familie geben, darunter Freizeitschuhe, Sportschuhe, Gummistiefel, Hausschuhe.

Nach Theis’ Auskunft eröffnet das Unternehmen in Wildeshausen seine 43. Filiale, die alle zwischen Ems und Elbe angesiedelt seien. Die Linie Wildeshausen-Meppen sei etwa die südliche Grenze. Weitere Filialen seien in Bassum, Hoya oder auch Verden.

Die Firma R & U Schuh geht aus einer Schuhfamilie hervor. Johann Steffens legte mit seinem Schuhhaus Steffens in Armstorf im Landkreis Cuxhaven die Grundlage für das heutige Unternehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Januar 1985 gründeten Rita Müller-Steffens und Uwe Steffens die R&U Schuh GmbH mit Sitz in Alfstedt im Landkreis Rotenburg/Wümme. Das Unternehmen wurde kontinuierlich weiterentwickelt. 1989 war die zunächst genutzte Zentrale zu klein und man baute ein neues Gebäude, welches als Lager und Verwaltung genutzt wurde.

In den 90er Jahren forcierte die Firma die Expansion, so dass 1994 ein neues Logistikgebäude mit 2000 Quadratmetern Nutzfläche gebaut wurde. 2010 war auch diese nicht mehr ausreichend, so dass 2011 ein neues Gebäude als Schuhlager mit 2100 Quadratmetern Fläche errichtet wurde. Heute betreibt die Firma 42 Geschäfte mit mehr als 230 Mitarbeitern. In Wildeshausen sollen laut Theis fünf bis sechs Voll- und Teilzeitkräfte beschäftigt werden.

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.