Hude Hanna Renke musste ganz schon in die Pedale des Kettcars treten. Immerhin hatte sie einen recht großen ausgedienten Tannenbaum im Schlepptau. Das kostete schon etwas Kraft, den Baum zum Grünstreifen an der Straße Hohelucht zwischen dem Dachsweg und Im Obstgarten zu befördern. „Ich muss noch zwei holen“, sagte die junge Dame und sauste mit ihrem mobilen Untersatz schon wieder weg.

Inzwischen hatte Karl-Heinz Alzog mit seinem Team das schwere Schreddergerät platziert. Und dann ging es Schlag auf Schlag. Ohne große Mühen fraß die Maschine die ausgedienten Weihnachtsbäume, wie nichts. Für die vielen Familien eine gute Möglichkeit die Bäume zu entsorgen. Den Obolus von zwei Euro pro Baum, manchmal gab es auch mehr, nahm Linda Alzog in Empfang.

Die Schredder-Aktion hatte das Lohnunternehmen zuvor an der Grundschule Hude-Süd (Glatzer Straße) gestartet. Auch hier lieferten die Familien ihren Bäume an.

Weitere Standorte waren neben dem Grünstreifen an der Straße Hohelucht der Schützenplatz (Auf dem Klüterort), die Grundschule Jägerstraße und zum Abschluss (Neuer Platz) auf dem Parkplatz beim Raiffeisenmarkt Hude an der Langenberger Straße.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Huder Gemeindeverwaltung unterstützt die jährliche Aktion der Firma Alzog ausdrücklich. So werde ein sinnvoller Beitrag zum Umweltschutz geleistet, heißt es von der Gemeindeverwaltung. Auf schnellem Wege erfolge eine ordnungsgemäße Entsorgung der nicht mehr benötigten Weihnachtsbäume.

In diesem Jahr soll der Erlös der Aktion dem Hospizkreis Ganderkesee-Hude zu Gute kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.