Habbrügge Einen Kindheitstraum hat sich der Münsteraner Torsten Hölscher im Oldenburger Land erfüllt. Seit fünf Jahren betreibt der 44-jährige Kaufmann bereits eine Angleranlage in Ibbenbüren. Doch er sei immer auf der Suche nach einem größeren Areal gewesen. In Habbrügge wurde Hölscher fündig: An der Welsestraße 19 eröffnete er eine fünf Hektar große Anlage unter dem Namen „To­niforellis Anglerparadies“.

Hunderte Besucher drängten sich am Wochenende auf die Anlage mit den sieben Teichen. „Die ersten waren am Sonnabend bereits um 5.20 Uhr da“, berichtete Hölscher, der Gäste aus dem ganzen Nordwesten, aber auch aus Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden begrüßen konnte. Sie informierten sich unter anderen bei Lasse Ahrens und Lars Lindemann von der Firma TFT (Trout-Fishing-Tackle) aus Ottersleben über die Angeltechnik Tremarella. Dabei werde die Rute in Schwingungen versetzt, die über die Schnur auf den Köder übertragen und eine für den Fisch verführerische Bewegung erzeugen. Jürgen Lagershausen (58), amtierender Deutscher Meister im Forellenfischen aus Salzgitter, gab den Anglern wertvolle Tipps. „Tolle Anlage hier“, befand etwa Cody Reising aus Hude, der eine Goldforelle fing.

Hölscher hat kräftig investiert, um das „Anglerparadies“ in den aktuellen Zustand zu versetzen. Containerweise wurde Müll abgefahren, darunter mehr als vier Dutzend Reifen, erzählte er. Die sanitären Anlagen und das Teich-Bistro wurden saniert, Terrasse und Wege angelegt. Die Teiche erhielten mehr als 500 Kilo an neuem Besatz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hölscher bietet den Kunden nicht nur Tages- und Halbtagesangeln an, sondern sogar die Miete eines ganzen Angelteiches. Der Frischfang kann auf Wunsch vakuumiert werden. Es gibt einen Teichshop und einen Köderservice. Mit etwas Glück beißen in den Teichen Regenbogenforellen, Gold- und Lachsforellen, Störe, Afro-Welse und sogar Karpfen an. Geöffnet ist „Toni­forellis Anglerparadies“ in der Sommerzeit mittwochs bis montags von 7 bis 18 Uhr; in der Winterzeit von 8 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Donnerstags gibt es einen „Rentnertag“.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.