NEERSTEDT 50 Jahre ist der Ehrenvorsitzende Harro Frerichs Mitglied im Schützenverein Neerstedt. Dafür überreichte ihm am Freitag auf der Jahreshauptversammlung der amtierende Vereinsvorsitzende Helmut Kläner eine Ehrennadel in Gold. Im Gegenzug gab Frerichs die Ehrennadel für eine 40-jährige Mitgliedschaft an den Vereinschef zurück. „Die kann er noch mal an ein anderes Mitglied vergeben“, sagte der ehemalige Vereinschef und fügte noch hinzu, dass er genug Orden und Abzeichen an seiner Uniformjacke sitzen habe.

Ausführlicher Rückblick

Ansonsten glänzten die Jubilare, die für eine 40- oder 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden sollten, durch Abwesenheit. 40 Jahre dabei sind Hans-Georg Hohnholt und Siegfried Tonn. Seit 25 Jahren halten Walter Hust, Uwe Spille, Ernst-August Bode, Dr. Manfred Schwarz und Rosemarie Klose dem Verein die Treue.

Neben den Ehrungen und Beförderungen nahm sich Helmut Kläner viel Zeit für eine Rückschau auf die für die Schützen relevanten Ereignisse in den zurückliegenden zwölf Monaten. Als besonderen Höhepunkt stellte er die Ausrichtung des Bundesschützenfestes des Wildeshauser Schützenbundes heraus. 450 Gäste fanden sich am Pfingstmontag beim Vereinskönig Herbert Haske ein. Sehr gut angekommen sei auch die Ferienpassaktion und der Laternenumzug.

Kassenführerin Heike Kuban berichtete, dass der Verein finanziell auf gesunden Füßen stehe. Der Zeitplan hinsichtlich der Darlehenstilgung für den Neubau der Schießhalle konnte eingehalten werden.

Antrag abgelehnt

Als Protokollführer saß trotz seines Rücktritts als Schriftführer wieder Torsten Steenken am Vorstandstisch. Sein 2008 gewählter Amtsnachfolger Sebastian Gerken konnte aus beruflichen Gründen – er arbeitet in Nordenham – seinen Verpflichtungen nicht nachkommen, so dass Steenken, der acht Jahre den Posten bekleidete, weiter kommissarisch im Einsatz ist.

Abgelehnt wurde ein Antrag, die Königssperre von fünf auf zehn Jahre heraufzusetzen. Dieser Antrag wurde mit zwölf Ja-Stimmen und 20 Gegenstimmen sowie sieben Enthaltungen verworfen. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Ralf Otte wurde Heino Stolle neu gewählt. Er wird im nächsten Jahr zusammen mit Gabi Strudthoff die Vereinskasse unter die Lupe nehmen.

Beförderungen

Für ein besonderes Engagement beförderte der Vorstand die ehemaligen Königinnen Hella Ahrens und Irmtraut Dekker zum Leutnant. Hergen Grashorn erhielt den Dienstgrad Oberleutnant. Heino Stolle wurde zum Hauptmann befördert. Martin Klose und Heino Grotelüschen konnten sich über eine Ernennung zum Oberstleutnant freuen. Gunda Grotelüschen wurde mit einem großen Verdienstorden ausgezeichnet.

50 Jahre ist der Ehrenvorsitzende Harro Frerichs Mitglied im Schützenverein Neerstedt. Dafür überreichte ihm am Freitag auf der Jahreshauptversammlung der amtierende Vereinsvorsitzende Helmut Kläner eine Ehrennadel in Gold. Im Gegenzug gab Frerichs die Ehrennadel für eine 40-jährige Mitgliedschaft an den Vereinschef zurück. „Die kann er noch mal an ein anderes Mitglied vergeben“, sagte der ehemalige Vereinschef und fügte noch hinzu, dass er genug Orden und Abzeichen an seiner Uniformjacke sitzen habe.

Ausführlicher Rückblick

Ansonsten glänzten die Jubilare, die für eine 40- oder 25-jährige Mitgliedschaft geehrt werden sollten, durch Abwesenheit. 40 Jahre dabei sind Hans-Georg Hohnholt und Siegfried Tonn. Seit 25 Jahren halten Walter Hust, Uwe Spille, Ernst-August Bode, Dr. Manfred Schwarz und Rosemarie Klose dem Verein die Treue.

Neben den Ehrungen und Beförderungen nahm sich Helmut Kläner viel Zeit für eine Rückschau auf die für die Schützen relevanten Ereignisse in den zurückliegenden zwölf Monaten. Als besonderen Höhepunkt stellte er die Ausrichtung des Bundesschützenfestes des Wildeshauser Schützenbundes heraus. 450 Gäste fanden sich am Pfingstmontag beim Vereinskönig Herbert Haske ein. Sehr gut angekommen sei auch die Ferienpassaktion und der Laternenumzug.

Kassenführerin Heike Kuban berichtete, dass der Verein finanziell auf gesunden Füßen stehe. Der Zeitplan hinsichtlich der Darlehenstilgung für den Neubau der Schießhalle konnte eingehalten werden.

Antrag abgelehnt

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Protokollführer saß trotz seines Rücktritts als Schriftführer wieder Torsten Steenken am Vorstandstisch. Sein 2008 gewählter Amtsnachfolger Sebastian Gerken konnte aus beruflichen Gründen – er arbeitet in Nordenham – seinen Verpflichtungen nicht nachkommen, so dass Steenken, der acht Jahre den Posten bekleidete, weiter kommissarisch im Einsatz ist.

Abgelehnt wurde ein Antrag, die Königssperre von fünf auf zehn Jahre heraufzusetzen. Dieser Antrag wurde mit zwölf Ja-Stimmen und 20 Gegenstimmen sowie sieben Enthaltungen verworfen. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Ralf Otte wurde Heino Stolle neu gewählt. Er wird im nächsten Jahr zusammen mit Gabi Strudthoff die Vereinskasse unter die Lupe nehmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.