Großenkneten Kurz und bündig hat der Vorstand des Verkehrsvereins Großenkneten die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kempermann in Großenkneten am Mittwochabend abgehandelt. Die Runde war klein. Vorsitzender Uwe Meyer und Geschäftsführerin Christa Thöle werteten die geringe Beteiligung als Indiz für eine insgesamt solide Arbeit des Verkehrsvereins.

Entsprechend fielen auch die Vorstandswahlen aus. Wiedergewählt wurden Vorsitzender Uwe Meyer, Stellvertretender Vorsitzender Heiner Reineberg sowie Geschäftsführerin Christa Thöle, die zugleich Kassenwartin ist. Weiter gehören zum Vorstand die Beisitzer Dorothee Ottermann, Kerstin Rohe, Gunda Kuhlmann, Bernhard Kempermann und Gemeindevertreter Arne Kunz.

Auf Messen vertreten

Neben dem GartenkulturMusikfestival im Bürgerpark Großenkneten mit dem Niedersächsischen Soundorchester aus Bösel stand die Lesung mit Krimiautor Jörg Böhm im Karkenhus im Blickpunkt. „Gerne hätte der Verkehrsverein eine kulturelle Veranstaltung angeboten.“ Durch die Vielzahl von Terminen des Vereins Musik und Kultur sowie des Vereins Kunst und Kultur Huntlosen fehlte es an einem passenden Datum. „Für dieses Jahr haben wir jedoch einige Highlights geplant“, erklärte Uwe Meyer, ohne Details zu nennen.

Da die Teichwirtschaft in Ahlhorn (Forstwirtschaft) nur noch alle zwei Jahre ein Hoffest zum Tag der Region anbietet, sei ein Termin in 2018 ausgefallen. Dafür waren die Vertreter der Gästeführung auf den Freizeit- und Reisemessen in Oldenburg, Bremen, Wilhelmshaven, Wüsting und auf dem Brockumer Markt zu finden.

Meyer bedauerte, dass der Verkauf der Sammeltassen schleppend verlaufe. Es soll mehr Werbung gemacht werden. Angeschafft wurden für alle neun Gästeführer und die Vorstandsmitglieder einheitliche Verkehrsvereinswesten. Die VR Bank bezuschusste die Anschaffung. Schließlich wies Meyer auf die Eröffnung der Ver- und Entsorgungsstationen für Wohnmobile in Ahlhorn, Großenkneten und Huntlosen hin, die im Juni 2018 in Betrieb genommen worden waren.

„Die Höchstzahl an Teilnehmern aus 2017 konnten wir bei dem heißen vergangenen Sommer zwar nicht erreichen, aber im Vergleich mit anderen Gästeführungen konnte sich die Zahl von 1494 Teilnehmern sehen lassen“, berichtete Christa Thöle über die Gästeführungen 2018.

Sechs Fahrradtouren, 46 Wanderungen, sechs Betriebsbesichtigungen, drei Vorträge und zwölf Nachmittage für die Integrationsarbeit schlugen zu Buche. Besonders erfolgreich seien die Besichtigungen der Betriebe gewesen, meinte die Geschäftsführerin. Ob Algenfarm in Regente, Lama- und Alpaka-Zucht auf dem Hagel, Bilderhauer Lehmann und Schullandheim Bissel (die beiden letzteren Ziele wurden sogar zweimal besucht): Das Interesse war riesig.

Anschaffungen getätigt

Mit einem soliden Kassenbestand von rund 6000 Euro schloss der Verkehrsverein das Jahr 2018 ab. Angeschafft worden waren neben den Westen auch Geschirr und Besteck für 200 Personen.

Aktuell zählt die Gästeführung 102 Mitglieder. Im Vorjahr waren es 109 Mitglieder.

Stellvertretend für Bürgermeister Schmidtke überbrachte Arne Kunz abschließend die Grüße und den Dank der Gemeinde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.