LITTEL Im 3500 m² großen Garten von Annika Martens und Andreas Lübbing hat sich seit dem ersten Besuch des NWZ -Gartenexperten Lars Siefken vor genau sechs Wochen einiges getan. Der kleine Kirschbaum neben dem Haus von Annika Martens und Andreas Lübbing musste weichen und ist mit Hilfe der (Schwieger-)Eltern – Linda und Reiner Martens – im Vordergarten neu eingepflanzt worden. Damit sind, so wie es Siefken vorgeschlagen hatte, die Voraussetzungen zum Nivellieren des doch sehr hügeligen Bodens geschaffen worden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Hauptproblem – das nicht ausreichend vom sanierten, reetgedeckten Haus weglaufende Regenwasser – soll durch ein künstlich erzeugtes Gefälle beseitigt werden. Nach den Erdarbeiten können hier an der Südseite zwei Apfeldorn als Ersatz für die Kirsche in den Boden gesetzt werden. „Die beste Anpflanzzeit ist übrigens die feuchte Herbstzeit, das gilt für fast alle Gewächse“, verrät der Experte und nimmt den Gartenbesitzern in diesem Moment bestimmt etwas Zeitdruck weg.

Damit die Litteler dennoch möglichst bald an einem lauen Sommerabend auf der neuen Terrasse sitzen und auf einen schönen Rasen blicken, gibt der Huder Baumschulbesitzer ihnen noch einen Tipp. Nachdem die Erde mit einer Fräse aufgelockert und verschoben worden ist, sollte unbedingt Rasendünger aufgebracht werden und erst danach die schon angefeuchtete Rasensaat – am besten Sport- und Spielrasen, der ist besonders robust und braucht nicht zu viel Pflege. „Anschließend alles schön feucht halten, das ist die ganze Kunst“, sagt Siefken und nickt aufmunternd.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.