STENUM Sechs Vorträge, 13 Kurse und Seminare, 25 Lehr- und Besichtigungsfahrten, sechs „sonstige Veranstaltungen“ sowie diverse Versammlungen – so lautet die statistische Jahresbilanz der Ganderkeseer Landfrauen-Vorsitzenden Meike Ahlers in ihrem Rückblick auf 2010. Anhaltenden Applaus erhielt Meike Ahlers von den rund 220 Anwesenden bei der Jahreshauptversammlung im Hotel Backenköhler jedoch, nachdem sie eine andere Zahl genannt hatte: die aktuelle Mitgliederzahl. 891 Frauen gehören dem Landfrauenverein Ganderkesee – dem größten im Kreislandfrauenverband Oldenburg – derzeit an.

Dass die Mitglieder mit ihren Vertreterinnen an der Vereinsspitze zufrieden waren und weiterhin sind, zeigte sich bei der turnusgemäßen Wahl: Alle Vorstandsdamen stellten sich zur Wiederwahl und wurden von 213 stimmberechtigten Anwesenden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Somit bleiben für weitere vier Jahre im Amt: Meike Ahlers (Vorsitzende), Margret Breithaupt (stellvertretende Vorsitzende), Christa Wachtendorf (Kassenführerin) und Ingrid Wübbenhorst (Schriftführerin). Den erweiterten Vorstand bilden wie bisher Elke Kneehans und Meike Berneisch. Die vielfältigen Aufgaben des bewährten Vorstandsteams kommentierte Wahlleiterin Marion Daniel augenzwinkernd mit den Worten: „Wenn Ihr auf die Vorstandsarbeit mal keine Lust mehr habt, könnt Ihr ja ein Landfrauen-Reisebüro eröffnen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neu gewählt, ebenfalls mit allen Stimmen der Versammlung, wurde nach einer beschlossenen Änderung der Geschäftsordnung Karin Neuhaus. Die 48-jährige Schierbrokerin wird Christa Wachtendorf künftig als stellvertretende Kassenführerin zur Seite stehen. Zur zweiten Kassenprüferin (neben Helga Haschke) wurde Irene Strudthoff bestimmt.

Einen bunten Blumenstrauß und einen Zinnteller gab es für Elfriede Paradies und Ursel Menkhaus-Wendt, die als Vertrauensfrauen verabschiedet wurden. Zu ihren Nachfolgerinnen wurden Kerstin Cordes (Steinkimmen) sowie Inge Alfs und Maja Denker (beide Grüppenbühren/Kühlingen) ernannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.