Ganderkesee Den Weg frei gemacht für das nächste Baugebiet in der Gemeinde Ganderkesee hat jetzt der Ausschuss für Gemeindeentwicklung: Mit großer Mehrheit beschloss er den Bebauungsplan Nr. 251 („Westlich Schierbroker Mühlenweg“). Am westlichen Ortsrand Schierbroks können auf rund 3,5 Hektar Fläche Einzel-, Doppel- und auch drei Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Letztere sieht die UWG dort wegen der Nähe zum Wald an der falschen Stelle, deshalb lehnte ihr Ratsherr Thorsten Busch den Beschlussvorschlag ab – ebenso die Grünen, deren Fraktionschef Volker Schulz-Berendt erklärte: „Wegen der damit verbundenen Flächenversiegelung lehnen wir grundsätzlich solche Bauvorhaben ab.“

UWG und Grüne stimmten anschließend auch gegen die Änderung des Bebauungsplans Nr. 242 „Bargup“: Mit diesem mehrheitlichen Beschluss wird der Gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft (GSG) Oldenburg ermöglicht, eine Reihenhaus-Anlage mit neun Wohneinheiten zu bauen. Die einzelnen Hausscheiben sind sechs Meter breit, so dass die Anlage eine Gesamtlänge von 54 Metern erreicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.