HARPSTEDT HARPSTEDT/GSA - Am Pfingstsonntag wird im Festgottesdienst ab 10 Uhr in der Christuskirche Harpstedt der neue Kirchenvorstand ins Amt eingeführt. Bei der Kirchenvorstandswahl am 26. März waren drei Kirchenvorsteher wieder und sechs neu gewählt worden, zudem wurden in einer gemeinsamen Sitzung der neuen und alten Kirchenvorsteher im April drei weitere Kirchenvorsteher in das Leitungsgremium berufen.

Berufungen sind von der Kirchenverfassung vorgeschrieben. Bei der Entscheidung ließ sich das Gremium leiten von Größe der Stimmbezirke, einer möglichst vollständigen Repräsentanz aller Orte der Kirchengemeinde, Alter und Geschlecht der zu Berufenen. Die Wahl fiel auf Birgit Schmidt (Bürokauffrau, 34) und Kristian Liebau (Fernmeldemechaniker, 59) aus Harpstedt und Brigitte Wilke (Hausfrau, 40) aus Dünsen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Gottesdienst werden die Kirchenvorsteher feierlich für die sechsjährige Amtszeit verpflichtet und eingesegnet. Zuvor werden die neun scheidenden Kirchenvorsteherinnen und -vorsteher entpflichtet. Der scheidende Kirchenvorstand hat in seiner Amtszeit Erhebliches geleistet: So wurde die Friedhofskapelle renoviert und erweitert, die Zufluchtskirche in Dünsen verkauft und unter anderem mit diesem Erlös die Christuskirche renoviert. Dem Kirchenvorstand ist es gelungen, trotz sinkender Zuweisungen von Landeskirche und Kirchenkreis die Gemeindefinanzen auf solide Füße zu stellen und trotz Personalabbau die Zahl der Gruppen und den Gottesdienstbesuch kontinuierlich zu steigern. Das Gottesdienst-Angebot ist vielfältiger geworden, die Außendarstellung der Gemeinde (so im Internet) intensiver geworden.

Im Anschluss an den Festgottesdienst mit Pastor Gunnar Schulz-Achelis und dem Kirchenchor ist die Gemeinde zum „Pfingstbrunch“ im Pfarrgarten des ersten Pfarrhauses eingeladen und kann dort neue Kirchenvorsteher kennen lernen. Helfer beim Aufbau können sich an Annette Grummt (Tel. 04206/6258) wenden. Für Kinder soll es im Pfarrgarten Spielangebote geben. Bei Regen findet die Veranstaltung im Gemeindesaal des ersten Pfarrhauses statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.