GROßENKNETEN Die Vorstandswahlen wurden auf das nächste Jahr verschoben, um dem Vorstand Zeit zu geben, neue Leute für die Vorstandsarbeit zu gewinnen. Der langjährige 1. Vorsitzende und zuletzt als 2. Vorsitzender fungierende Hinrich Hellbusch hatte kurz vor der Versammlung schriftlich seinen Rücktritt erklärt, und der Vorstand konnte auf die Schnelle keinen amtswilligen Nachfolger präsentieren. Von den 15 anwesenden Mitgliedern stellte sich auch keiner für das Amt zur Verfügung. „Unsere Satzung lässt es zu, dass wir die Wahlen verschieben und dass der Restvorstand den Verein weiterführt“, hieß es. Neben Willi Renken als Vorsitzender sitzen Christoph Asche als Schrift- und Kassenführer sowie als Beisitzer Christian Hubert, Simone Block, Maik Lückemeyer, Karl-Heinz Neumann, Britta Suppressa, Wolfgang Erhardt, Marion Erdmann und Burghard Oltmann im bisherigen Vorstand.

Da der Fahrradfernweg Meerweg, der das Steinhuder Meer mit dem Jadebusen verbindet, im Bereich der Gemeinde Großenkneten abseits der großen Ortschaften verläuft, hat der Gewerbe- und Handelsverein (GHV) Ahlhorn-Großenkneten-Huntlosen eine Alternativ-Route erarbeitet, die die Radler durch die Ortskerne von Ahlhorn, Großenkneten und Huntlosen führt, wo sie sich mit Proviant eindecken oder zum Essen einkehren können.

Indem die Radler einfach an zwei Stellen, entweder beim Rüspelkamp in der Nähe von Ahlhorn oder an der Hegeler-Wald-Straße bei Huntlosen, den bestehenden Meerweg verlassen, werden sie über einen Schlenker direkt durch die Geschäftsstraßen der Ortschaften geführt und nach dem Verlassen der Dörfer wieder auf den Original-Meerweg zurückgeleitet. Dies Konzept stellte GHV-Vorsitzender Willi Renken am Mittwoch auf der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Kempermann vor und verteilte entsprechendes Kartenmaterial. Er kündigte an, dass die Touristen durch Hinweisschilder am Rüspelkamp und an der Hegeler-Wald-Straße auf die alternative Streckenführung aufmerksam gemacht werden sollen. Außerdem wolle der GHV die Karte mit dem neuen Streckenangebot in einer Auflage von 2000 Stück als Werbematerial herausbringen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seiner Jahresrückschau stellte Renken den Kneter Taler als ein Erfolgsmodell heraus. „Da könne man nur sagen, dran bleiben und weiter bewerben.“ Der Kneter Taler ist seit Ende 2009 als Geschenkgutschein in Talerform in Umlauf, der nicht nur in einem bestimmten Geschäft, sondern bei allen Mitgliedsunternehmern des GHV eingelöst werden kann.

Als nach wie vor zufriedenstellend bezeichnete Renken den Zulauf bei den Weihnachtsmärkten in Ahlhorn und Großenkneten. Daher sei es selbstverständlich, dass sie fortgesetzt würden. Er hoffe, dass der Weihnachtsmarkt in Ahlhorn in diesem Jahr wieder in der Schule stattfinden könne. Im vergangenen Jahr wurde er wegen Umbauarbeiten in der Schule verlegt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.