Landkreis Über den Wolf und seine aktuelle Ausbreitung im Landkreis Oldenburg informiert der Landkreis Oldenburg an diesem Dienstag, 31. März, von 18 bis 21 Uhr im Kreishaus in Wildeshausen. Dazu gibt es für alle Interessenten kurze Fachvorträge von Experten. Auch werden die Einschätzungen der aktuellen Situation, Befürchtungen und Nöte, neue Herausforderungen aus Sicht betroffener Interessengruppen und Bürger aufgezeigt. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Nach einer kurzen Einführung werden Ingo Wachtendorf, Vorsitzender des Ortslandvolkes Hude-Vielstedt, und Heiko Schmidt vom Landes-Schafzuchtverband Weser-Ems die Situation aus Sicht der Nutztierhalter aufzeigen.

Über eine persönliche Begegnung mit dem Wolf in der Natur berichtet Benno Voigt. Danach legt Helmut Blauth, Vizepräsident der Landesjägerschaft Niedersachsen und stellvertretender Vorsitzender der Jägerschaft Oldenburg-Delmenhorst, die Position der Landesjägerschaft sowie das allgemeine Stimmungsbild in der Jägerschaft dar.

Die Arbeit der Wolfsbeauftragten sowie mögliche Schutzmaßnahmen für Nutztiere stellen Carsten Sauerwein und Gerhard Frensel, Wolfsbeauftragte im Landkreis Oldenburg, vor. Unter dem Titel „Der Wolf – Einblicke in das Zusammenleben mit dem neuen Nachbarn“ informiert Frank Faß, Wolfsbeauftragter im Landkreis Verden sowie Leiter des Wolfcenters Dörverden, über das Wildtier und berichtet über Möglichkeiten für ein konfliktfreies Miteinander von Mensch und Wolf.

Den Abschluss der Referenten bildet Vanessa Ludwig vom Kontaktbüro Wolfsregion Lausitz zum Thema „15 Jahre Erfahrungen aus Sachsen: Bevölkerung, Wild und Wolf“. Im Anschluss findet eine Podiumsrunde der Referenten statt, bei der auch Fragen aus dem Publikum erörtert werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Programm für den Abend hat der Landkreis in der Rubrik „Aktuelles“ ins Internet gestellt unter


     www.oldenburg-kreis.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.