GANDERKESEE Das Geheimnis ist gelüftet: Peter Elgeti ist „Mensch des Jahres 2008“ in Ganderkesee. Bei einer Feierstunde im „Schwarzen Ross“ in Bookholzberg zeichnete NWZ-Chefredakteur Rolf Seelheim den Organisten und Kirchenmusiker aus und betonte zugleich, dass „jeder der Vorgeschlagenen es wert ist, Mensch des Jahres genannt zu werden“. Die Jury, besetzt mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Christel Zießler, Pastorin Susanne Bruns, Gemeindebrandmeister Horst-Dieter Meyer, LzO-Filialleiter Jürgen Hertrampf und NWZ-Chefin vom Dienst Gaby Schneider-Schelling, hatte Elgeti aus 15 Vorschlägen von NWZ-Lesern ausgewählt.

Mit der Auszeichnung, die mit einem Preisgeld von 500 Euro verbunden ist, wird das Lebenswerk des 70-Jährigen gewürdigt, der „ein Glücksfall für Ganderkesee ist“, wie Horst-Dieter Meyer bei der Jury-Sitzung meinte. Pastorin Bruns lobte vor allem Elgetis Engagement bei der Restaurierung der Arp-Schnitger-Orgel in der Cyprian- und Corneliuskirche. „Es ging um ein Stück Geschichte der Gemeinde.“ Aber auch über die Instandsetzung des Instrumentes hinaus sei Elgetis Einsatz lobenswert, spielt doch der Organist seit 45 Jahren jeden Sonntag bei Gottesdiensten sowie bei anderen kirchlichen Veranstaltungen Orgel. Hinzu kommen mehrere Abendmusiken im Jahr. Susanne Bruns: „Herr Elgeti tut das für die Bürger in Ganderkesee.“

Nach drei „Menschen des Jahres“ aus dem sozialen Bereich (2004: Anke Fuchs, 2005: Eltje Fricke, 2006: Hanna Otter-Sandstedt) sowie dem Lebensretter Thomas Neue (2007) sprach die Jury damit erstmals einem im kulturellen Bereich ehrenamtlich Tätigen den Titel zu. Pastorin Bruns betonte aber auch noch einmal, dass „eigentlich alle, die vorgeschlagen wurden, den Preis verdient hätten“. Auch Christel Zießler lobte „die vielen ehrenamtlichen Helfer in allen Bereichen“. Und Rolf Seelheim ergänzte: „Ohne Ihr bürgerschaftliches Engagement wäre die Gesellschaft ärmer und kälter.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die nominierten

Neben Peter Elgeti waren im Rennen: Ingeborg Biallas, Angelika Gerlach, Doris Josquin, Heinz de Groot, Jürgen Kolata, Gerold Otte, Helmut Otte, Gerd von Seggern, Otto Sackmann und Marc Voßhans. Die ebenfalls von NWZ-Lesern vorgeschlagenen Jürgen Brümmer, Hermann Diers und Günter Stolle hatten auf eine Nominierung verzichtet. Eltje Fricke wurde nicht nominiert, weil sie bereits 2005 für ihr Engagement ausgezeichnet worden war.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.