WARDENBURG Die Gemeinde Wardenburg soll eine eigene soziale Einrichtung bekommen, die wie die Oldenburger Tafel, das Hatter Büfett oder „Tischlein deck dich“ in Edewecht Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilt. Diesen Plan verfolgen derzeit fünf Wardenburger Bürger: Ralf Dierks, Olaf Gerdes, Tim Gronewold, Peter Kose und Heidi Krüder.

Am 27. Juni soll der offizielle Eintrag ins Vereinsregister erfolgen. Außerdem findet an diesem Tag um 20 Uhr eine öffentliche Versammlung im Wardenburger Hof statt, zu der alle Interessierte eingeladen sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Zeit ist reif dafür“, sagt Ralf Dierks und Heidi Krüder nickt. In der Gemeinde Wardenburg lebten derzeit etwa 700 Bedarfsgemeinschaften, die Anspruch auf Sozialleistungen hätten und auch Zielgruppe des ehrenamtlichen Projekts wären. Etwa zehn Prozent, so lautet ein Erfahrungswert aus anderen Kommunen, werden die unbürokratische Unterstützung vermutlich nutzen. In Edewecht werden beispielsweise pro Woche 80 Haushalte versorgt.

„Viele, mit denen wir gesprochen haben, sagen: ,Das braucht Wardenburg’“, verrät Dierks. Die drei Hilfsprojekte in den Nachbargemeinden seien für Wardenburger viel zu schwierig zu erreichen oder fühlten sich, wie die Oldenburger Tafel, gar nicht zuständig. Die Wardenburger Initiatoren (Telefon 04407/6764 bzw. 20989) hoffen, möglichst schnell örtliche Lebensmittelhändler und landwirtschaftliche Direktvermarkter aus der Region als Unterstützer ins Boot zu holen.

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.