Hude Die Liste der in 2014 bisher erfolgreich durchgeführten Projekte, die Vorsitzende Gerburg Schaller bei der Versammlung der Bürgerstiftung Hude am Montagabend in der Volksbank Ganderkesee-Hude verlas, war lang. So stattete die Stiftung die Huder Lesepaten mit Lesetaschen, Vorlesebüchern, Kugelschreibern und Notizbüchern aus. Für ihr Engagement erhielten die Lesepaten Ursula Wolff, Wolfgang Strauß, Sabine Schwital, Susanne Janßen und Anne Linnemann ein kleines Präsent. „Sie sind die Eckpfeiler unserer Stiftung“, lobte Schaller.

Auf der Liste der Vorsitzenden standen außerdem die Förderung des Kooperationsprojektes von TV Hude und Grundschule Süd sowie die Spende an den TV Hude für einen Notfallkoffer für die Herzsportgruppe.

Erfolgreich ins Leben gerufen hat die Stiftung außerdem die Aktion „Freunde werden“. Diese liegt Schaller besonders am Herzen. Wer handwerklich begabt ist oder einfach gerne an Projekten in der Gemeinde mithelfen möchte, kann sich ganz ohne Mitgliedschaftszwang bei der Bürgerstiftung melden. Aus dem so angelegten Pool kann die Stiftung dann schöpfen und die Arbeit auf viele Schultern verteilen. Als ersten „Freund der Bürgerstiftung Hude“ konnte der Vorstand im Mai Hudes mittlerweile ehemaligen Bürgermeister Axel Jahnz begrüßen.

Für die neunten und zehnten Klassen der Peter-Ustinov-Schule organisierte die Bürgerstiftung im Juni eine Lesung mit dem Autor David Safier. Ebenfalls im Juni veranstaltete die Stiftung einen Vortrag zum Thema Inklusion mit Nicole Unger, selbstständig im Bereich Coaching.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Von der Stiftung wurde auch ein Kinderfest organisiert, das während des Bürgerfestes im September stattfand. Außerdem unterstützte die Stiftung die Finanzierung einer Ausbildungsanlage der Jugendabteilung des Luftsportvereins. Besonders erfolgreich läuft in diesem Jahr auch die Weihnachtswunschbaumaktion. „So schnell waren die Karten noch nie weg“, freute sich Schaller. Nur bei „Schuh-Mann“ in Hude sowie in Wüsting im NP-Markt und in der Volksbank hängen jeweils noch zwei bis drei Karten mit Wünschen bedürftiger Kinder (NWZ  berichtete).

Geplant, aber aufgrund fehlender finanzieller Mittel noch nicht aufgestellt, hat die Stiftung einen Schaukasten als Informationsplattform für Bürger. „Wir würden uns da sehr über Hilfe freuen“, betonte Schaller. Wer die Stiftung unterstützen möchte, erreicht die Vorsitzende in der Buchhandlung Lesen & Mehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.