Dieter Spille wurde von den Schützen zum Vorsitzenden gewählt. Finanziell stehe der Verein gut da.

Von Frank Jacob

Großenkneten – Der Vorstand des Schützenvereins Großenkneten ist wieder komplett: Dieter Spille wurde auf der Generalversammlung am Mittwochabend im Gasthaus Kempermann einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Spille war bislang 2. Vorsitzender des Vereins gewesen und nimmt nun die Aufgaben von Heino Wedermann wahr, der sein Amt aus gesundheitlichen Gründen abgab.

Zum 2. Vorsitzenden bestellte die Versammlung ebenfalls einmütig, aber in dessen Abwesenheit, Horst Spille, der sich jedoch zuvor bereit erklärt hatte, das Amt anzunehmen. Schriftführer bleibt Günther Behrens, Ingo Schrandt wurde als Kassenwart wiedergewählt, Hartmut Schütte als Schießwart bestätigt.

Sorge bereitet dem Verein die abnehmende Zahl der Mitglieder in den vergangenen Jahren. 40 Austritten (davon neun verstorbene Mitglieder) standen 2005 zehn Neuaufnahmen gegenüber. Die Mitgliederzahl des Schützenvereins liegt derzeit bei 342.

Schießwart Schütte beklagte die oft geringe Resonanz auf Veranstaltungen des Vereins. Der Besuch des Eröffnungs- und Abschlussschießens sowie des Schützenfestes lasse zu wünschen übrig, sagte er und appellierte an die Mitglieder: „Unsere Veranstaltungen müssen besser besucht werden.“ Im Zusammenhang mit dem Königsschießen kündigte der Schießsportleiter zwei Änderungen an: So wurde die Sperrfrist von zehn auf fünf Jahre verkürzt und ein Aufstieg vom 2. zum 1. Adjutanten ist künftig möglich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schütte überreichte die Nadel des Deutschen Schützenbundes in Bronze an Ingo Schrandt, Anja Meyer sowie in Abwesenheit Detlef Kreye. Die goldene Eichel zur goldenen Schnur bekam Lothar Moysich, Enno Claußen freute sich über die silberne Eichel zur grünen Schnur und König Wilfried Köster erhielt den ersten Stern und die grüne Schnur.

Finanziell stehe der Schützenverein Großenkneten gut dar, berichtete Kassenwart Ingo Schrandt. Das vergangene Jahr habe man mit einem Plus abgeschlossen, das auf die Beitragserhöhung in 2005 zurückzuführen sei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.