Wüsting Trecker putzen und Stände aufbauen, dekorieren und einräumen – am Donnerstag lief der Endspurt beim Aufbau der Landtage Nord 2015 auf dem 13 Hektar großen Ausstellungsgelände. Mehr als 600 Aussteller aus dem In- und Ausland werden sich an diesem Freitag, am Sonnabend, Sonntag und Montag, jeweils von 9 bis 18 Uhr, in Wüsting präsentieren.

„Es ist wichtig, dass man sich zeigt“, sagte am Donnerstagmittag Frank Sprock von der Firma Rebo-Motorgeräte. Der Böseler stellte gerade mit Kollegen eine Armada der neuesten Aufsitzmäher in Reih und Glied auf.

Nebenan hatte Jannik Pauer von der Firma Meyer aus Jade den Wasserschlauch im Einsatz, um bei einem großen, neuen Traktor die Reifen zu säubern. Schließlich soll alles glänzen, wenn an diesem Freitag die Messe beginnt. Nicht nur auf dem Außengelände, sondern auch in der Ausstellungshalle wurde am Donnerstag unermüdlich bis in den Abend gewerkelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Alles im grünen Bereich“, signalisierte die Projektmanangerin der Landtage, Ute Thümler, am Donnerstagmittag. „Wie gut, dass man sich auf die Wettervorhersagen verlassen kann“, stellte sie erleichtert fest, dass pünktlich zum Start der Messe die Prognosen wieder auf Sommersonne stehen.

Beste Voraussetzungen dafür, dass die Messe auch dieses Mal ein Erfolg wird.

Beim Dekorieren des Ð -Standes: die Auszubildenden Anne-Kathrin Jelken (links) und Lena Kolde BILD: Klaus Derke
Beim Dekorieren des Ð -Standes: die Auszubildenden Anne-Kathrin Jelken (links) und Lena Kolde BILD: Klaus derke

Das Landtage-Programm an diesem Freitag

Freitag, 21. August 9 Uhr: Eröffnung der Messe durch Wirtschaftsminister Olaf Lies beim Bauernfrühstück im Festzelt. 10 Uhr: Beginn des Fohlenchampionats Pferdestammbuch Weser-Ems im Tierschauring 1. 11 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr: Kartoffelsuchen auf dem Kartoffelfeld. 12 Uhr: Mittagsandacht mit musikalischer Begleitung eines Posaunenchores im Kirchenzelt. 12.30 bis 14.30 Uhr: Showprogramm im Tierschauring 1 mit Präsentation verschiedener Rinderrassen, Schafrassen, Trecker-Vorführung, Hütehundvorführung mit Enten. 13 Uhr: Besondere Techniken in der Landwirtschaft, Vorführung auf dem Versuchsfeld am Messegelände. 14.30 Uhr: Fortsetzung Fohlenchampionat Pferdestammbuch Weser-Ems. 15 Uhr: geführte Besichtigung der Biogasanlage auf dem Messegelände. 17.30 Uhr: Showprogramm, Präsentation verschiedener Rinderrassen, Trecker, Enten. Ganztägig im Tierschauring 2: Vorführung Schafscherer, Demonstration mit acht Schafrassen, Rahmenprogramm rund ums Schaf im Tierzelt, Spinnerinnen und Filzerinnen bei der Arbeit.

An allen Tagen gibt es ein großes Kinderprogramm: Animation, Ponyreiten, Schminken, Hüpfburgen, Sandkiste, Tattoostudio, Strohburg und Streichelzoo auf dem Spielplatz am Eingang Süd. Auch das Maislabyrinth ist an allen Tagen geöffnet.

    www.landtagenord.de

Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.