HEIDE Einen strammen Zeitplan hat sich der Orts- und Verkehrsverein Schönemoor für die Errichtung seines zweiten Buswartehäuschens vorgenommen: „Diese Woche soll noch gemauert werden“, meint OVV-Vorsitzender Harm Ehlers. „Nächste Woche ist dann das Fachwerk dran, und in der Karwoche kann die Gemeinde pflastern.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei ist am Montag gerade mal das Fundament gegossen worden. Angepackt haben bei den Schachtarbeiten für das 3 mal 1,80 Meter große Häuschen gegenüber der Einmündung des Hermann-Allmers-Weges in die Schönemoorer Landstraße Klaus Tiemann, Alfons Brunswicker, Günter Oltmanns und Harm Ehlers. Nur aufgrund zahlreicher Spenden könne das zweite Häuschen – das erste hat der OVV im Rosenweg errichtet – gebaut werden, betont Ehlers. Der Dank des Vorsitzenden gilt Dieter Legler, der mauern wird, Gottfried Much, der als Architekt darüber wachen wird, dass alles im Winkel ist, und auch den Firmen Transportbeton, die den Beton gestiftet hat, Garms, die Steine, Dachpfannen, Firstpfannen und Ortgänge spendiert, sowie der Zimmerei Folkert Paradies für die Holzarbeiten.

Und auch weitere Baupläne hat der OVV bereits: „Nächstes Jahr ist der Tannenweg dran“, kündigte Ehlers das dann dritte Wartehäuschen an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.